Postkarten! Postkarten! Postkarten!

9

Beinahe eine Viertelmillion Deutscher schickt (seit 2014 unverändert)

Postkarten!

Wer hätte das gedacht? Mehr noch als Briefe, als Telegramme sowieso, als Pakete und Päckchen auch! Die gute alte Postkarte!

1869 gab es die erste in Österreich, damals noch Korrespondenzkarte genannt – so wie unsere eigenen. Vorläufer waren französische Mitteilungskarten gewesen, die man zwischen Pariser Stadtvierteln hin- und her schicken konnte.

Heute gibt es so viele Postkarten mit Motiven wie nie zuvor. Natürlich sind immer noch die guten „alten“ Ansichtskarten en vogue, aber auch immer mehr Motivkarten mit ironischen Sprüchen, mit selbstverliebten Grafiken, mit historischen Fotos, mit Zitaten und Anspielungen ….

Postkarten sind modisch

Postkarten sind Ausdruck ihrer Zeit. Man kann Moden von ihnen ablesen, weil eine Karte, die sich gut verkauft, sofort Nachahmer nach sich zieht. Da gibt es nicht wenige Serien, die den jeweiligen Zeitgeist auf den Punkt bringen, angefangen von den nackten Skihaserln aus den Siebzigern bis hin zum kreuzbraven Arthur im Matrosenanzug aus den Neunzigern (Wie soll man leben? Artur! Lebe wild und gefährlich!)…Übrigens: die elektronischen Postkarten sind nie so recht aus den Startlöchern gekommen – sie funzen einfach nicht. Eine echte Karte, mit echter Handschrift, aus echter Pappe, mit echter Briefmarke, das ist eben doch etwas anderes…

Post für Kinder

Ein wunderbarer Sammel- und Tummelplatz für Karten aller Art ist der Gutsch Verlag in Berlin. Dorte rieche es, so sagt ein Gewährsmann, immer nach Tinte und Zitrusreiniger…

Und eine hauseigene Messe gibt es auch:

gutsch

Und hier ein lesenswerter Beitrag zum Mehrwert handgeschriebener Karten…

> Wie gesagt: Auch bei uns kriegt man Postkarten! Mit viiiiel Platz zum Schreiben hinten drauf!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.