8. März ist Weltfrauentag!

Eventspic

Der Weltfrauentag gibt es schon lange. Hier ist seine Geschichte, die eng mit Clara Zetkin, einer – zumindest zeitweise – Stuttgarterin, verbunden ist, nachzulesen. Ihr russisch klingender Nachname, den sie durch die Ehe mit einem Russen erhielt, verhindert vielleicht manchmal die Auseinandersetzung mit ihrer Persönlichkeit. Lesen Sie nach über ihr Leben; es lohnt sich.

zetkin

In Deutschland haben wir viel erreicht seither. Nicht so in anderen Ländern. In den weitaus meisten Teilen der Erde haben es Frauen nach wie vor sehr schwer, aus der Rolle der „minderwertigen“ Ausgabe des Homo Sapiens herauszukommen. Dazu fällt mir ein Gedicht ein, das ich am Wochenende in Franken hier gehört habe: „Uns geht es gut“. Es hat all die Dinge aufgezählt (im unvergleichlichen fränkischen Dialekt!), die wir haben (und andere eben nicht):

Wasser aus dem Wasserhahn

elektrisches Licht, wenns dunkel wird

ausreichend zu essen

warme Kleidung, damit wir nicht frieren

einen Stuhl zum Sich-darauf-ausruhen

und vieles anderes mehr.

Herzlichen Dank an den Autor und Vortragenden! Wer dabei nicht an die Flüchtlinge denken muss, die auf griechischen Inseln gestrandet sind, der liest keine Zeitungen. Und wer dabei nicht an die Frauen und Mütter und Großmütter  denkt, die an diesen unwirtlichen Orten ganz besonders leiden, der kennt vermutlich keine Empathie.

Hier geht es zu einem Flyer, den Birte Vogel erstellt und dankenswerterweise zum Download freigegeben hat. Das Papier klärt auf über Frauenrechte in Deutschland, ein Thema, über das Flüchtlingsfrauen nicht immer informiert sind.

Sie finden das alles auch, haben aber im Moment keine Zeit für solche Gedanken? Okay, dann lassen Sie Ihr armes Herz in Frieden und öffnen Sie einfach stattdessen Ihren Geldbeutel! Frauen und Mädchen, die lesen und schreiben können, haben es einfach leichter!

>direkt zur 1-Dollar-Brille

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.