Briefköpfe verraten viel

Zufällig bin ich auf eine Seite im Netz gestoßen, die Briefköpfe veröffentlicht. Da kann man seinen Spaß haben damit! Die Grafiken darauf verraten einiges über die Zeit, in der sie entstanden sind und über den Geschmack desjenigen, der da Briefe schreibt. Auf der Seite

letterheady

geht es nicht um Inhalte, sondern nur um Briefköpfe. Das schreibt der Inhaber der Seite, ein Mann namens Shaun,  dazu:

letter

Und hier gibt es ein schönes Beispiel aus der Sammlung:

phren

Ach ja, da frage ich mich doch gleich: Was haben Sie denn für einen? Gar keinen? Was? Das wäre aber schade! So ein Briefkopf ist doch so etwas ähnliches wie der Ton, der die Stimme prägt… Warum sollte man darauf denn verzichten? Lassen Sie sich einfach inspirieren:

Mit random

können Sie einen nach dem anderen auf sich wirken lassen!

>Sie wollen unseren Briefkopf sehen? Dann nix wie hin zur Luftpost!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.