Was verdient man als Schriftsteller eigentlich so?

Man hätte es ja schon immer gerne gewusst: Was verdient man als Schriftsteller eigentlich so? Die Gutverdiener schweigen, die Schlechtverdiener jammern. Aber was sind die Tatsachen? Lesen Sie nach, was in der Süddeutschen zu erfahren war – aber seien Sie darauf vorbereitet: In manch anderem Beruf verdient man sein Geld leichter. Viel leichter! Was ein […]

Weiterlesen →

Bücher statt Bernd

Wer Bernd ist, wissen Sie, oder? Falls Sie sich nicht sicher sind, hier steht mehr dazu. Und nun gibt es diese hübsche, wie ich finde witzige Aktion des Klett Kinderbuch Verlags dazu, die sich auf den Vorlesetag für Kinder bezieht, der am 17. November stattfindet. Lesen Sie selbst nach, worin hier das Problem besteht. Und, […]

Weiterlesen →

Unsere Anthologie des Monats September: Mondäne Morde

Wir haben uns vorgenommen, jeden Monat eine Anthologie zu empfehlen – Bücher, die Kurzgeschichten verschiedener Autorinnen und Autoren enthalten sind zwar beliebt, aber eben auch schnell wieder von der Bildfläche verschwunden. An dieser Stelle besprochen haben wir bereits Diagnose Mord (Mord & Medizin) im buchvolkverlag, Fremdsein (Zuwanderung und Flucht) im Eigenverlag, Suche Trödel, finde Leiche […]

Weiterlesen →

Am Strand in Italien

Logo mit Büchern und einem eReader

Albert Einstein sagt, die Zeit gäbe es nur deshalb, weil sonst alle Dinge gleichzeitig passieren müssten. Zeit hin oder her – manchmal passieren Dinge tatsächlich gleichzeitig – so gleichzeitig, dass man Mühe hat, es zu begreifen. Am Strand in Italien Man kann nicht glauben, was man sieht: Alles ist wie immer. Da kommen Bundestagswahlen, KoreaKrisen, […]

Weiterlesen →

Bücher

Draußen regnets. Da denkt man automatisch ans Bücher lesen. Gerade keines, das interessiert, zur Hand? Das wäre aber sehr, sehr schade. Sich vielleicht ein bisschen Bücherlust antrainieren? Geht nicht? Doch das geht. Mal bei Pinterest nachschauen, was es da zum Thema alles so gibt. Und? Zuviel versprochen?   Photo by Simson Petrol on Unsplash >lieber […]

Weiterlesen →

100 Wörter für ein Kinderbuch

Das 100-Wörter-Blog hat zu einer Blogparade aufgerufen, auf der eines der eigenen, allerherzliebsten Kinderbücher vorgestellt werden soll -möglichst in 100 Wörtern. Nun, denn, ihr Lieben – kurz & knapp finde ich ja immer gut. Im Dutzend billiger Von Frank B. Gilbreth und Ernestine Gilbreth Carey, erschienen bei Blanvalet, Berlin, 1951. Ich weiß nicht einmal mehr, […]

Weiterlesen →