5 ganz einfache Dinge, die zum Schreiben notwendig sind

Ein eigenes Zimmer – ist das wirklich wichtig zum Schreiben? Kann man nicht überall schreiben, wenn man muss? Im Cafè, im Gasthaus, im Hotelzimmer, in der Schiffskabine, im Flugzeug, im Zug, im Wartezimmer beim Arzt? Wer weiß? Die Schreibzimmerblogparade von Ricarda Howes schreibsuechtig.de  fragt uns genau danach und ich möchte mich beteiligen. 1. Ich kann […]

Continue reading →

Ein geniales Tool zur Schreibverbesserung

Kennen Sie LanguageTool? LanguageTool ist eine freie Textprüfung für Grammatik, Stil und Rechtschreibung. Sie können LanguageTool auf deren Seite benutzen oder kostenlos herunterladen. Neben Deutsch werden mehr als 20 weitere Sprachen unter­stützt. Und so sieht es aus: Ein Tipp von E-Book-News, herzlichen Dank! Ansgar Warner schreibt dazu: „Wer auf der Suche nach einem kleinen Helferlein […]

Continue reading →

Lächel doch mal!

Lächeln? Immer nur Lächeln? Lächel doch mal! Ja, tatsächlich – diesen Satz ernte ich oft, wenn ich den Vordergrund für ein Foto darstellen soll. Oder im Zentrum des Bildes stehe. Und dann denke ich sofort: müssen wir Frauen eigentlich immer gefallen? müssen wir immer so tun, als ob das Leben für uns ein reines Vergnügen […]

Continue reading →

Erste Hilfe fürs Ausland: Ein kleiner Sprachführer

Manchmal muss es einfach sein: Man muss in einer fremden Sprache eine Bitte äußern eine Gratulation aussprechen eine Frage stellen das Beileid formulieren gute Wünsche schicken ein Hotelzimmer reservieren eine Bewerbung schreiben eine Beschwerde loswerden und vieles mehr Wie aber tut man das höflich und fehlerfrei, wenn man mit der anderen Sprache nur vage vertraut […]

Continue reading →

To-do-Listen anlegen?

Googlen Sie mal to-do-Listen. Da bekommen Sie sage und schreibe 280 Millionen Einträge. Und dann probieren Sie mal die not-to-do-Listen. Da sind es noch viel mehr… Durch Unterlassen produktiver werden, steht da zu lesen. Das hört sich gut an, irgendwie so wie „Was du heute kannst besorgen, das verschieb getrost auf morgen“ oder „Am Abend […]

Continue reading →

Inesquecível und unforgettable!

Ich habe mal versucht, Portugiesisch zu lernen. Nach einem halben Jahr habe ich es dann aufgegeben, obwohl diese schöne Sprache das sicher nicht verdient hat. Geblieben sind mir davon nach vielen, vielen Jahren genau zwei Dinge: Mein Pseudonym das fantastische Wörtchen inesquecível! Ich finde das kann man nur mit einem Ausrufezeichen danach aussprechen! Bedeuten tuts […]

Continue reading →

5 erstaunliche Möglichkeiten für umweltschonende Urlaubsplanung

Man hat ja schon viel von der Sharing Economy gehört, was so viel bedeutet wie: nicht alles selber kaufen, sondern Dinge/Vorhaben/Nutzungsmittel mit anderen teilen. Auch für den herannahenden Urlaub gibts da Möglichkeiten, die man kennen und prüfen sollte: Campen? Eine tolle Sache. Naturnah. Simpel. Aber volle, teure Campingplätze? Nein danke. Dann vielleicht hier suchen: In […]

Continue reading →

Literatur im Radio: nicht nur Denis Scheck!

Der Freigeber Jens Brehl aktualisiert fortlaufend eine Liste von Radiosendungen, die sich mit Literatur befassen. Hier kann sie eingesehen werden: Literatursendungen im Radio Der Journalist hat sich nämlich vor einiger Zeit für die Zeitschrift Federwelt Gedanken darüber gemacht, wie Autoren ihr Buch ins Radio bekommen können. Interessant zu lesen! Wie übrigens das gesamte Freigeberblog so […]

Continue reading →