Food Fotos, einmal anders

Wir alle fotografieren ja gerne die Dinge, die uns besonders gut schmecken. Food Porn – so kann man das nennen. Das Bösartige daran ist ja, dass man sich selbst es munden lässt, den anderen aber nur den Mund wässrig macht.

Heute wollen wir Ihnen mal etwas Food Porn von der Food Front zeigen, nicht nur ansprechend, sondern auch innovativ fotografiert. Mich erinnern diese Bilder ein wenig an das Ordnungsprinzip eines gewissen Schweizer Künstlers…

Food Fotos, einmal anders

von Mikkel Jul Hvilshoj.

Bild von David Vasquez, danke!

>nicht essen, sondern Briefe öffnen? Hier entlang, bittesehr!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.