Lovely Books Runde zur Anthologie Fremdsein

Im Monat April haben wir die Anthologie zum Fremdsein von Bianca Fritz bereits besprochen. Jetzt im August geht es erneut um dieses wunderbare kleine Büchlein:

Es gibt eine Lovely Books Runde

dazu. Sehen Sie sich bitte untenstehenden Film an, in dem die sympathische Initiatorin und Herausgeberin etwas über Inhalt und Zielsetzung des Buches erzählt und erklärt, wofür sie die Erlöse aus dem Buchverkauf verwenden wird.

 

Lesen Sie, was Gartenkobold dazu im Kommentar geschrieben hat:

„Ich möchte mich für ein Print Exemplar bewerben, nachdem ich dein emotionales Video gesehen habe, möchte ich dabei sein. In unserem kleinen Dorf leben syrische Kriegsflüchtlige, eine kleine Familie und ein alleinstehender Mann, mit beiden habe ich selbst sehr guten Kontakt, ich helfe ihnen, sie helfen mir, es ist ein Geben und Nehmen. Der Mann dieser Familie hat nach nur zwei Jahren des Deutschlernens (er spricht sehr gut)einen Ausbildungsplatz erhalten, wofür sich kein Deutscher interessierte, der Mann macht momentan schon sein C1 Zertifikat (hat in der Ukraine IT studiert). Beste Integrationsbeispiele.
An meinem Geburtstag vor 2 Jahren waren ich bei Nachbarn eingeladen, sie wollten mit mir meinen Geburtstag feiern, leider kamen mehr und mehr rassistische Äußerungen und ich wurde verbal sehr stark angegriffen, weil ich mich sehr für Kriegsflüchtlinge engagiere. Das war für mich ein Moment, indem ich mich in meinem eigenen Land sehr fremd gefühlt habe, weil ich mich für Menschenrechte und für die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen eingesetzt habe.“

Dem ist nichts hinzufügen. Machen Sie mit! Beteiligen Sie sich an der Leserunde, die noch bis Samstag offen ist. Sie werden sehen, das kann großen Spaß machen und Ihnen ein wunderbares neues Betätigungsfeld eröffnen!

>nicht vergessen: Es gibt bald Ferien beim Autorenexpress!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.