Sinnlich sein, sich sinnlich fühlen, sinnlich werden

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß. Sinnlich macht Friederike Z. aus L. der Augenblick, in dem ihr Mann sich um die Hausarbeit kümmert:

girl-flowers

Dann geht sie nämlich ihrer Wege. Tut etwas für sich selbst. Und dreht sich noch einmal um, bevor sie das Haus verlässt: Da steht er, ihr Mann, der Mann, den sie liebt, und hat ein Staubsaugerrohr in der einen Hand und winkt mit der anderen. Er wird jetzt saugen, das weiß sie, dann die Waschmaschine mit seinen Sportsachen beladen, dann den getrennten Müll in seinen Säcken ins Auto stopfen und zum Wertstoffhof fahren. Ja, das alles macht Friederike sinnlich!

Und damit steht sie nicht allein.

Dies hier haben wir nämlich tatsächlich in dieser Woche gelesen:

„Das bisschen Haushalt, macht sich von alleine, sagt… der Betrogene. Was? Oh ja, die französische Plattform Gleeden, die sich gezielt an untreue Verheiratete richtet, fragte 10.000 Nutzerinnen, warum sie ihren Männern fremdgehen. Und satte 73 Prozent antworteten damit, dass ihr Mann ihnen nicht ausreichend im Haushalt hilft. “

Mehr hier bei edition F ! Ein lesenswertes online Magazin – nicht nur für Frauen!

>Und hier gehts zu unserem Frivolini – nachdem das Wohnzimmer staubfrei ist!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.