Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß. Sinnlich machen Martina K. aus M. Besuche bei ihrer Ärztin, nein nicht wirklich sinnlich, sondern eher sinnenempfänglich:

frauenaugen

 

Sie lege sich dann auf die Couch, sagt sie, und habe den Glauben, dass alles gut werde. Wenn nicht jetzt, dann irgendwann. Sie habe einfach ein Grundvertrauen in ihr Gegenüber, das ihr helfe, die Zukunft so einigermaßen positiv zu sehen. Auch wenn es ihr im Augenblick eher schlecht gehe.

Das hört sich wunderbar an, Martina. Meinen Sie eine Psychotherapeutin oder eine Psychoanalytikerin? oder noch etwas ganz anderes?

Zu einem sehr hilfreichen Angebot in Punkto Psychoanalyse geht es

hier!

Wohltuende kurze Beiträge, die genau das auf den Punkt bringen, was uns bewegt: Das Warten, die Verzweiflung des Nicht-Einschlafen-Könnens, die schwarzen Gedanken zwischen Mitternacht und Morgen… Schnuppern für kleines Geld und erst mal sehen, ob man dafür sensibel ist…

>Für Sensible aber gibt es auf alle Fälle unsere Frivolini. Die machen Spaß, versprochen!

 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.