Sinnlich sein, sich sinnlich fühlen, sinnlich werden

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß.

Juri K. aus U. hat uns gesagt, dass er es liebe, in der Badewanne unterzutauchen. Wenn seine Ohren unter Wasser seien, könne er sich völlig loslösen vom Tagesgeschehen und zu träumen beginnen… er höre dann nur die Geräusche seines eigenen Körpers, fühle die sinnliche Wärme des Wassers, rieche die Duftzusätze und beginne zu schweben. Das sei ein Zustand, der nicht lange anhalte, aber ganz wunderbar sei, um den Arbeitstag zu beenden. Danach sei er ein anderer, ein entspannter Mensch.

Der Autorenexpress: So muss sich Floaten anfühlen…

Aha, Juri, so haben wir uns auch das berühmte „Floaten“ vorgestellt, das man man in besonderen Zubern (ist das das richtige Wort?) käuflich erwerben kann – für einen begrenzten Zeitraum.

>heute mal ein Buch bestellen? Hier entlang!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.