Sinnlich sein, sich sinnlich fühlen, sinnlich werden

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß.

Heike A. aus B. schreibt uns, dass sie Buchstaben sinnlich machen. Halt, wer hätte das gedacht? Sie sagt, aus Buchstaben werde bei der richtigen Anordnung Poesie, aus Buchstaben werden, bei der richtigen Anordnung, Muster. Aus Buchstaben werden, wenn richtig zusammengestellt, Revolutionen und Verfassungen. Aus Buchstaben werden, wenn in der richtigen Reihenfolge gesetzt, Gesetzestexte, die das Zusammenleben der Menschen regulierten. Und, ohne die heiligen Schriften (in welcher Form auch immer) gebe es die Religionen nicht.

Der Autorienexpress findet das auch: Buchstaben machen sinnlich. Manchmal allerdings auch ärgerlich.

 

 

Ja, Heike. recht hast du.

>heute mal ein Buch bestellen? Hier entlang!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.