Sinnlich sein, sich sinnlich fühlen, sinnlich werden

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß. Sinnlich macht Simone K. aus Ch. der Duft von frisch gemähtem Heu, sagt sie.

tbqxwj3deoy-sujan-sundareswaran

Gerade jetzt, schreibt sie, könne man es überall riechen – die zweite Mahd werde getrocknet. Für sie sei dieser nicht zu beschreibende Duft der Inbegriff des Sommers. Bei der ersten Mahd im Mai oder Juni rieche es noch ganz anders. Vielleicht müsse der trockene Geruch von sonnigen Stoppelfeldern dazukommen und der Rauchgeruch des morgendlichen Frühnebels… beschreiben, nein, beschreiben könne man eine solche Geruchsimpression nicht. Das sei so etwas wie Parfum. Eine teure Mixtur. Und ein Sehnsuchtszusatz…

Danke, Simone! In der Tat, frisches Heu riechen wir auch gerne. Und das ohne Esel zu sein…

 

Das könnte Sie auch interessieren

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.