Sinnlich sein, sinnlich werden

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich machen. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Beispielen und befragen Freunde und Bekannte. Sinnlich mache, so eine Antwort,

der Geruch einer brennende Zigarette

Zigarette

Anneliese K. aus D., die sich vor fünf Jahren des Rauchen abgewöhnt hat, sagt: So sehr ich es zu ignorieren versuche: Der Geruch einer brennenden Zigarette irgendwo in meiner Nähe macht mich sinnlich. Zieht mich magisch an. Verursacht mir Herzklopfen. Ich muss mich dann schnell entfernen, damit ich nicht in Versuchung gerate. Ich denke, das ist es, was man Sucht nennt. Ich glaube nicht, dass es je vorbei geht.

Oh ja, das glauben wir gerne. Nein, es geht vorbei, aber es dauert. Und doch: Stark bleiben, Frau K.! Wir finden Ihren Entschluss und Ihre Standhaftigkeit großartig.

>direkt zu Frivolini

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.