Sinnlich sein, sinnlich werden

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Beispielen und befragen Freunde und Bekannte. Sinnlich machten sie,

Uniformierte Sinnlichkeit

so eine – wahrscheinlich soziologisch durchaus belegbare – Antwort, Männer in historischen Uniformen.

Elfie K. aus V.: Wenn ich so ausstaffierte Männer sehe, kitzelt es mich irgendwie. Einerseits muss ich lachen, andrerseits fühle ich auch Respekt und Bewunderung. Schließlich macht sich da jemand auf, sein Land zu verteidigen. Und das unter Einsatz seines Lebens. Ich weiß schon, dass es auch Angriffskriege gibt, aber an diese denke ich eher nicht. Und dann finde ich, dass das Farbenprächtige, das Geschmückte alter Uniformen mit ihren Epauletten, Tressen, Schärpen, Abzeichen, Winkeln etc dem Normalmenschen mit seiner Durchschnittsfigur durchaus etwas Sehenswertes verpasst. Und das wird potenziert durch die Mehrzahl der so herausgeputzten Männchen. Ich mag übrigens auch Bilder, die in Serie hängen – ich finde, das hebt das Einzelne und hebt am Ende alle. Heutige, zweckmäßige Uniformen finde ich dagegen wenig aufregend.

Aha! Auch etwas, über das wir sonst nicht nachgedacht hätten, danke, Elfie!

>direkt zu Frivolini 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.