Und morgen mehr

Logo mit Büchern und einem eReader

Es gibt da ein neues literarisches Experiment, das der Hanser Verlag mit uns machen will: Ab dem 11. Januar kann man täglich zwei Seiten des neuen Romans von

Tilman Rammstedt

lesen. Den Autor kennen Sie nicht? Das macht nichts. So sieht er jedenfalls aus und die Zeit bis April – dann muss der Roman nämlich fertig sein – wird eine ganz schöne Herausforderung für ihn werden.

Rammstedt

Wovon der Roman handeln wird? So ganz klar ist uns das nicht und Herrn R. wahrscheinlich auch noch nicht. Aber Spaß machen wirds, da bin ich ziemlich sicher. Lesen Sie nach, was Wolfgang Tischer mit Jo Lendle dieserhalb besprochen hat: Im Jahresrückblick des Literaturcafés, der an sich schon lesenswert ist, weil er uns das literarische Jahr 2015 noch einmal höchst lebendig vor Augen führt.

Jo Lendle, der Verleger, freut sich schon auf das Experiment. Vielleicht mögen sich Autor und Verleger so, weil sie sich ein bisschen ähnlich sehen?

Lendle

Wenn Sie mitmachen wollen, so zücken Sie 8 Euronen und dann bekommen Sie jeden Tag eine Mail von 2 Seiten. Das ist ein Abo. Und wunderschön ist der Text, mit dem es beworben wird:

Abonnement

Je nun, was hält Sie noch? Was? Sie wollen nur Romane lesen, die etwas taugen? Bittesehr, schauen Sie sich mal an, was Herr R. schon alles an Preisen abgeräumt hat! So viele Jurorinnen und Juroren können nicht irren…

Zum Abo geht es hier.

>und zu unseren literarischen Abos geht es da.

 

Das könnte Sie auch interessieren

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.