Unsere Anthologie des Monats November: Gesiebte Luft

Wir haben uns vorgenommen, jeden Monat eine Anthologie zu empfehlen – Bücher, die Kurzgeschichten verschiedener Autorinnen und Autoren enthalten sind zwar beliebt, aber eben auch schnell wieder von der Bildfläche verschwunden. An dieser Stelle besprochen haben wir bereits Diagnose Mord (Mord & Medizin) im buchvolkverlag, Fremdsein (Zuwanderung und Flucht) im Eigenverlag, Suche Trödel, finde Leiche (Krimi & Dachboden) im KBV-Verlag und Der Zwölfelf  (sanfter Grusel) im Eigenverlag des Autorenexpress  und Mondäne Morde im Solibro-Verlag sowie die Tödliche Kehrwoche im Theiss-Verlag besprochen.

Heute nun empfehlen wir die

Gesiebte Luft

aus dem Silberburg-Verlag.

 

Viel mehr verraten wir nicht. das Büchlein gibt es hier  oder besser: in Ihrer örtlichen Buchhandlung zu kaufen. Und so sieht es aus:

Jeweils 1 € geht an die „Straffälligenhilfe und Sozialberatung Südwürttemberg-Hohenzollern e. V.“ als Spende.

Und so hört sich Nessas Story von einem gefälschten (oder doch nicht gefälschten?) Rembrandt an, der dem regulären Kunstmarkt auf trickreiche Weise wieder zugeführt werden muss- pssst, der Kunstexperte spricht:

 

>lieber lesen als hören? Hier gehts zu unseren Angeboten!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.