Kurzgeschichten: Unsere Anthologie des Monats!

Wir haben uns entschlossen, jeden Monat nicht nur ein Blog und ein selbst ausprobiertes Produkt vorzustellen, sondern auch ein Buch. Es gibt ja so viele

Kurzgeschichten,

die in der Welt herumschwirren und gelesen werden sollten… und es gibt ehrenwerte Verlage, die diese Storys einsammeln und nach Themen sortieren. Leider werden es immer weniger – schon deshalb sollten Sie einmal wieder eine Anthologie in die Hand nehmen und ein bisschen darin schmökern… es wäre doch jammerschade, wenn diese kunterbunte Spezies verschwände!

Dann wird eine Herausgeberin oder ein Herausgeber ernannt, der sich um diese Kurzgeschichten bemüht, sie vorab liest, prüft, korrigiert und zum Lektor oder der Lektorin schickt. Ein solcher Sammelband erhält dann einen möglichste zugkräftigen Titel, ein sprechendes Cover und gelangt in die Buchläden. Man nennt diese Bücher

Anthologien.

Das bedeutet im Deutschen das schöne Wort Blütenlese, will sagen: nur die besten aller Kurzgeschichten und Storys gelangen in solche Anthos.

Und wann braucht man eigentlich

Short Storys?

Sie werden sich sicher über die Schreibung dieses an sich englischen Begriffes wundern (wäre nicht short stories richtiger?)… ja, im Denglisch muss der Plural nach der deutschen Pluralregel gebildet werden. Das aber nur am Rande. Kurzgeschichten liest man, wenn man etwas lesen mag, aber nicht für lange und Zeitung und Magazine einen langweilen. Das Immergleiche darin macht einen manchmal unendlich müde. Wie schön ist da ein erfrischender Gedanke, eine neue Personenkonstellation, der schnelle Griff ins Hirn einer fiktionalen Figur, die kurze Identifikation, der überraschende Schluss! So etwas tut gut: Auf dem Sofa, nach dem Mittagessen, in der U-Bahn, im Zug, Im Bus, vor dem Einschlafen…

Sie haben doch diese hübsche Bilderfolge aus dem New Yorker damals in meinem Blogbeitrag gesehen?

notebook

Da geht es sozusagen um das Negativ dieser Idee…Übersetzung, wenn Sie oben auf den link klicken.

Freuen Sie sich auf morgen! Da stellen wir die erste Anthologie dieses Jahres vor!

>bis dahin vielleicht ein paar Luftpost-Geschichten lesen?

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.