Unsere Cahiers …

…unsere Cahiers sind auch sehr schön

und vor allem nützlich, weil sie uns helfen, gänzlich ohne Umstände ein paar Erinnerungen zu fixieren. Und zwar diejenigen, die so schnell vergehen wie normalerweise der Wind, das himmlische Kind:

– Kinobesuche und Filme, die uns berührt haben

– Ausstellungsbesuche, die uns inspiriert haben

– Museumsbesuche, bei denen wir etwas gelernt haben

– Theaterbesuche, die uns gefesselt haben

– Konzerte, die uns konzentriert haben auf uns selbst und unsere Emotionen.

 

Cahiers - die Erinnerungsspeicher

Sie sind ein Erinnerungsspeicher,

den man aufblättern kann wie diesen Papierapfel hier.

Eintrittskarten sind oftmals mit Liebe gestaltet und zu schade zum Wegwerfen.

Eintrittskarte mit den beigefügten Klebepunkten einkleben und fertig! Datum steht ja drauf, Ort und Veranstaltungstyp sowieso … null Arbeit! Und was das Beste ist – keine Zettelwirtschaft!

 

Notizheft für Erinnerungen

Aber schön wäre es doch gewesen, wenn wir so schlau gewesen wären wie diese Dame. Sie findet nämlich, kopiert zu werden sei ein Privileg und ganz unrecht hat sie damit nicht. Maria Sebregondi  heißt sie und hat die Firma Moleskine mit begründet. Deren Erfolgsgeschichte ist schier unglaublich. Man sollte es mal nachlesen… auch oder gerade weil sie mit der Wahrheit höchst kreativ umgehen. Mit herzlichem Dank ans Handelsblatt!

Und ja, Legendenbildung ist eine Kunst, die wir durchaus sehr bewundern.

>direkt zu Zettelwirtschaft

 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.