Was im Juni so alles los war beim Autorenexpress

6

Was im Juni 2016 so alles los war? Tja, die meiste Zeit war ich nicht im Lande, sondern fahrradfahrenderweise bei unseren europäischen Nachbarn. Den Brexit hat es leider nicht verhindern können, aber doch dazu geführt, dass ich mir Gedanken darüber gemacht habe, wie man die Vorteile eines gemeinsamen Europas schnittig und knapp in ein paar Punkten zusammenfassen kann. Ich arbeite daran.

Punkt Eins (der ein wenig in Vergessenheit geraten ist) ist mir aber eingefallen auf den Kriegsgräbern des ersten und des zweiten Weltkrieges, die beide die Deutschen durchaus (auch) zu verantworten haben:

Nie wieder Krieg.

kriegsgräber

Und genau das können eben Nationalstaaten nicht garantieren. Zu den anderen Punkten später mehr.

Fernöstliches

Flugs in die Ferne: Meine im Mai in Tokyo aufgenommen Gesichter Japans haben mir den Juni verschönt:

ein müder U-Bahnfahrer

ein müder, kleiner U-Bahnfahrer in Tokyo

Dazu noch diese fernöstliche Sportart, die meinem Wunsch nach Schnelligkeit und Einfachheit entgegenkommt: Die Qigong-Wildgans.

Möwe

Was Sie hier sehen, ist allerdings keine Wildgans (so eine wollte mir partout nicht vor die Kamera fliegen), sondern eine Atlantik-Möwe.

Briefe im Juni

Unser Haupthema sind ja Briefe, immer wieder Briefe. Deshalb haben wir Sie ermuntert, mal einen an sich selbst zu schreiben. Kann sein, dass er einen dann zu rechten Zeitpunkt ins Nachdenken bringt, nicht wahr? Nur nicht zu lange damit warten…

Ob ichs wohl noch erlebe?

Manche Botschaften kommen auch zu spät…

Buchstaben sind das eine, bewegte Bilder das andere. Immer, wenn wir einen besonders empfehlenswerten Film gesehen haben, wollen wir darüber berichten. Noch läuft er, in Stuttgart, im Bollwerk Kino: Der Film über Stefan Zweigs brasilianische Jahre. Eine Novelle Zweigs liegt übrigens einer unserer Luftpost de luxeSendungen bei, weil wir sie so gut finden.

Wochenanfänge im Juni

Und natürlich lohnen unsere Wochensprüche immer – immer wieder montags. Und was sich auch lohnt, ist unser Abo zum Thema Beste Freundschaften. Uns selbst jedenfalls hat die Beherzigung unserer eigenen Ratschläge viel gebracht. Tatsache!

Der Juni macht sinnlich!

 

Und ein letztes: Wir sammeln Dinge, die sinnlich machen. Wenn Sie Ideen dazu haben, nur her damit! Unter autorenexpress[at]gmail.com nehmen wir sie an und veröffentlichen sie hier (wenn Sie mögen), ohne Ihre Identität zu verraten. Am Ende wird vielleicht ein eBook draus und Sie, ja, Sie! könnten drinstehen!

>Bis das aber soweit ist, lesen Sie bitte hier in unseren Geschichten

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.