Wundertüten: unsere Akquise mit W

Heide Liebmann, die Potenzialdetektivin, hat eine riesige Sammlung von Akquisetipps angelegt. Die Grundidee ist, dass zu jedem Buchstaben des Alphabets ein Tipp ausprobiert werden kann. Sogar zu X (X wie Xing) wurde etwas gefunden, nur das Dabbelju, das W steht nach wie vor allein da. Das hat mich herausgefordert. Deshalb hier mein Tipp:

W wie Wundertüten

Wir kennen sie ja alle noch aus unserer Kindheit, die Wundertüten. Sie kosteten, wenn ichs richtig weiß, 30 Pfennige, man kaufte die Katze im Sack und fand am Ende etwas, mit dem man nie gerechnet hätte. Auf meiner website

Autorenexpress

gibt es eine solche Wundertüte, eine literarische nämlich. Weil wir unterschiedliche Literatur-Angebote haben, kann man bei uns eine Gratis-Wundertüte bestellen, in der kleine Stellvertreter liegen, so zB:

covergelb

Die Wundertüten und ihr stets wechselnder Inhalt

  • eine Kurzgeschichte für unser Luftpost-Angebot
  • ein Reiseaufkleber für den Koffer für unser Zettelwirtschaft-Angebot
  • eine Postkarte für das Angebot PostAusPetersburg
  • Lesezeichen für unser Frivolini-Angebot
  • usw (alles wollen wir jetzt nicht verraten)

Ich denke, eine kleine Probe des Könnens ist ein gutes Akquisemittel. Und wenn es dann doch nicht passt, so hat der Empfänger wenigstens ein bisschen Spaß gehabt. Es geht bei Akquise ja immer auch um Sympathiewerbung, nicht wahr?

2013-12-26 12.34.45

>direkt zu den Angeboten des Autorenexpress

 

Das könnte Sie auch interessieren

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.