Buchgenres kompakt: die Rezension

“Das können Sie gleich wieder mitnehmen”, sagt der Agent und blickt angewidert auf das Manuskript. “Ja, aber…?”, stammelt der Autor. “Jaja, gut geschrieben ist es. Und das Plot ist auch stimmig, die Charaktere sind lebendig. Spannender Text, wirklich. Hut ab!” Der Autor versteht die Welt nicht mehr. “Warum…?” “Passt nicht ins Regal. In keines. Ist […]

Continue reading →

Nein sagen können

Eine schon etwas ältere Blogparade bei den Kernforschern fordert dazu auf, sich übers Nein sagen Gedanken zu machen. Hier sind unsere Überlegungen dazu: Nein sagen ist schwierig. Besonders dann, wenn es uns eigentlich kaum etwas kosten würde, ja zu sagen. Oft tritt das Problem auf, wenn ein fröhliches Beisammensein ansteht, von dem man schon vorher […]

Continue reading →

Von der Leipziger Buchmesse

Heute gibt es nur ein kleines kurzes Messetelegramm, weil schon die nächste Reise vorbereitet werden will… Es hat ja schon Tradition: kaum hat man warm gewandet, weil draußen noch Winter, die Messehallen betreten, kommt die Sonne heraus und wärmt durch das viele Glas ganz enorm auf. Man schwitzt, man keucht, man hastet – und die […]

Continue reading →

Flüstern: Schon mal von ASMR gehört?

Ich nicht. Aber vielleicht Sie? Es geht da um Autonomous Sensitive Meridian Response,etwas, das Sie unten in diesem ZEIT-Artikel nachlesen können: Spüren Sie schon das Kribbeln? Eine neue Entspannungstechnik also. Wie das Flüstern auf Sie wirkt, können Sie hier gleich einmal ausprobieren: Das ist ein Trend aus den USA, der auch hierzulande immer mehr Fuß […]

Continue reading →

Der Entzückblick vom März 2019

Die Aufforderung zur Erstellung eines Entzückblicks von der Checkerin hat mir so gefallen, dass ich ab jetzt jeden Monat einen solchen Entzückblick zeigen will. Er soll uns sagen, wie schön trotz allem die Welt doch ist und uns an Dinge erinnern, die uns gut getan haben. VORFRÜHLING IM NORDEN ENGLANDS | IN YORKSHIRE | HEINRICH […]

Continue reading →

Unsere Anthologie des Monats März : Tatort München

Heute nun stellen wir ein Buch aus dem Vertigo Verlag vor, den es leider nicht mehr gibt. Aber antiquarisch oder über Amazon sind diese Bücher sicher noch zu bekommen. Und wenn gar nichts funktioniert, auch beim Autorenexpress. Tatort München Nessas nachdenkliche Story Maximilianstraße erzählt von einer Frau, die mit verschiedenen Identitäten spielt, aber Ende aber […]

Continue reading →