Geschenk für Geschichtsinteressierte

Ein Geschenk für Geschichtsinteressierte ist rar. Außer Büchern und Bildbänden will einem da nicht viel einfallen. In unserer nächsten Ausgabe von PostFürSie!, dem Persönliche-Briefe-Abonnement, geht es unter anderem um eine Dame der Geschichte, zu der wir weiter unten mehr verraten. Sie ist eine wirkliche Ausnahmeerscheinung. Hier wird ein Akteur – oder vielmehr eine Aktrice – […]

Continue reading →

Klartext für Anwälte und Normalmenschen

Gesine Schulz, die Erfinderin der Putzfrau Caro Rutkowski und Verfasserin wunderbarer Kinderromane

hat sich die Anwältin Eva Engelken aus Münster auf die Fahnen geschrieben und füllt dadurch eine eminent wichtige Nische – Amts- und Gerichtsdeutsch quält uns doch alle zu Zeiten! Neu ist, dass nicht nur Anwälte und Rechtsgelehrte von ihr und ihrer kessen Schreibe lernen können, sondern auch wir Normalmenschen. Für uns nämlich hat sie ein […]

Continue reading →

Post mit Geschichten vom Wein

Post mit Geschichten vom Wein: In unserem Abo LUFTPOST gibt es Short Storys über allerlei Themen, aus denen man sein Abo zusammenstellen kann. Eine dieser Möglichkeiten sind Geschichten vom Rebensaft. Nun gibt den zwar aus Fässern und Flaschen, doch zuvor muss der Wein, respective die Weintraube geerntet werden. Und noch zuvor wird der Weinberg gepflegt, […]

Continue reading →

Brandneu: Das Eye-Hotel in Utrecht

die 1-Dollar-Brille verhilft vielen armen Menschen zu mehr Sehstärke

Wir befassen uns ja aus karitativen Gründen mit der fabelhaften One-Dollar-Brille. Da lag es also nahe, in Utrecht ein brandneues Hotel auszuprobieren, das in den Gebäuden einer ehemaligen Augenklinik entstanden ist. Folgerichtig nennt es sich das EYE HOTEL und hat sich alles, was mit Augen und Augenkorrekturen in Verbindung steht, zum Thema gemacht. Wir haben […]

Continue reading →

Zwitschern Sie? [ III ]

Nachrichten, die man auf Twitter in die Welt schickt, dürfen nur maximal 140 Zeichen aufweisen. Ist das viel? Ist das wenig? Wir wollen es Ihnen hier demonstrieren, dann sehen Sie es selbst: (M)Ein Versuch, 140-Zeichen-Nachrichten herzustellen. Der TwitterTatsachenBericht 12345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890123456789012345678901234567890 – so, das sind 140 Zeichen, wenn ich richtig gezählt habe. Auf diese Länge muss man […]

Continue reading →

Im Haus der Schwalbe

Gesine Schulz, die Erfinderin der Putzfrau Caro Rutkowski und Verfasserin wunderbarer Kinderromane

Es geschieht etwas, das einem widernatürlich erscheint: der viel zu frühe Tod eines Menschen. Indem man über das Warum, das Wozu und das Wie-soll-es-weitergehen nachdenkt, öffnet man sich für Gedanken, die man sonst allzu schnell beiseite schiebt. Es liegt, glaube ich, in der Natur des Menschen, seine eigene Sterblichkeit so lange wie irgend möglich zu […]

Continue reading →

Aufatmen: neue Urteile zum Urheberrecht

I Panorama Da sind wir ja noch einmal vorbeigeschrammt an exzessiven Urheberrechtsvorstellungen. Hätte man öffentliche Gebäude nicht fotografieren können, ohne vorher Architekt und Bauherren zu befragen, wäre das das Ende aller Urlaubsfotos gewesen. Nicht, dass diese sonderlich wertvoll wären in künstlerischer Hinsicht (manchmal aber ja doch!) für die Allgemeinheit, aber doch für jeden Einzelnen, für […]

Continue reading →

Post aus Petersburg

Wir arbeiten, das haben wir schon gesagt, an einer neuen Variante von PostFürSie!. Dieses Mal wird sich eine historische Geschichte in Briefen entfalten. Am Vorabend der Französischen Revolution ereignen sich Vorfälle in Sankt Petersburg, im damals russischen Teil Estlands, in Lausanne am Genfer See und in Stuttgart, die für die Weltgeschichte nur in Ansätzen bedeutsam […]

Continue reading →

Zwitschern Sie? [ II ]

Damit Sie eine Vorstellung bekommen vom Inhalt (ausgesuchter) Twittermeldungen verlinke ich hier das Twitter-Archiv von Mama-arbeitet. Wer hier ein bisschen stöbert bekommt eine Ahnung vom inhaltlichen Mehrwert des Twitterns. Und wen das nicht reizt, der kann sich ruhigen Gewissens an dieser Stelle von meinen Twitterartikeln – den bestehenden und den folgenden – verabschieden. Wie sagt […]

Continue reading →

Zwitschern Sie eigentlich? [ I ]

Zwitschern = twittern: Das wissen Sie natürlich. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass auch der Autorenexpress twittert. Uns ist selbstverständlich bekannt, dass niemand noch mehr Kanäle auf dem Schirm haben will. Was zu viel ist, ist zu viel. Gearbeitet werden soll ja auch noch. Irgendwie. Irgendwann. Und dennoch: Twitter lohnt sich. Macht Spaß. Nimmt […]

Continue reading →