Schnäppchen im März 2020: Corona und der Autorenexpress

In diesen Corona-Zeiten geht es ja auch darum, Menschen, die sich jetzt kaum mehr aus dem Haus wagen ( und die genau das auch nicht tun sollten) , vor sich selbst zu schützen:

  • vor dem In-eine-Missmutige-Stimmung Kommen
  • vor dem Sich-Einsam-Fühlen
  • vor dem Sich-Ungeliebt-fühlen
  • vor dem Sich-überflüssig-Vorkommen
junge-frau-die-verzweifelt-auf-einem-bett-liegt
Wie eingesperrt …? (*)
  • und natürlich auch vor dem Panik-Bekommen
  • vor dem Auftragsmangel
  • vor der Angst-vor-Finanziellem-Ruin
  • vor der Angst-vor-dem-Kranksein

Es gibt Hilfen, man kann sich wehren, man kann sich selbst aus der Isolierung holen – aber ob das alles so schnell geht? Und ob man das kann, wenn man auf dem Weg in eine Depression ist?

Corona und der Autorenexpress

Das Einzige, das wir tun können, ist: Unsere Angebotsfrequenz zu erhöhen. Wir glauben, dass unsere Briefe und Postkarten helfen können. Weil sie ablenken. Weil sie fröhlich machen. Weil sie eine menschliche Stimme ins stille Haus bringen. Weil sie Stoff zum Nachdenken liefern. Bilder zum Freuen. Grüße zum Verbindung-Schaffen.

Wenn Sie jetzt ordern wollen und das Stichwort CORONA dazuschreiben, werden wir Sie fragen, ob Sie lieber wöchentliche oder monatliche Lieferungen wollen. Wöchtenlich gibt es bisher nur

Post aus Petersburg.

Aber sowohl die Postcard Poems (I und II) als auch die Luftpost (I und II) und die Feldpost (I und II) können auch wöchentlich (und nicht monatlich) geliefert werden. Und His♥Swiss♥Kiss kommt sowieso mehrmals die Woche.

Wir freuen uns auf Sie!

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***), danke!

>Alle unsere Angebote auf einen Blick!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.