Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden: Nummer 37

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß.

Josch aus S. hat uns geantwortet. Er sagt, er finde Zahnspangen süß. Nein, im Ernst, er hat das dahingehend erläutert: Zahnspangen seien für ihn ein schöner Anblick, weil sein Sohn Zahnmedizin studiere und er dann immer denke, wunderbar, neue Kunden. Um aber genau zu sein: Er findet schöne ebenmäßige Zähne sehr ansprechend, appetitlich und ja, sinnlich machend. Einen Mund mit schönen geraden Zähnen, ja, den möge man gerne küssen. (Oder sich das zumindest vorstellen.) Es sei nicht so, dass er das täglich denke, nicht bei uns, aber immer, wenn er aus dem Ausland zurückkehre, falle ihm auf, wie schön und gepflegt die Zähne im Durchschnitt in Deutschland seien.

Ja, Josch. Das hat sicher etwas mit der finanziellen Ausstattung der Menschen in Deutschland zu tun, mit der flächendeckenden Krankenversicherung und der Zahnarztdichte. Um so schlimmer für Menschen, die sich nicht im Durchschnittsfeld bewegen können – aus welchen Gründen auch immer.

 

>heute mal ein Buch bestellen? Hier entlang!

Der Autorenexpress meint, schöne Gebisse üben auch sozialen Druck aus…

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.