12 fantasievolle Literatur-Postkarten, die glücklich machen können

Das gibt es: 12 fantasievolle Postkarten, die glücklich machen, jedenfalls für den Augenblick. Die Postcard Poems – das sind fantasievolle Postkarten mit einem stimmungsvollen Foto und einem Literaturzitat auf der Vorderseite und einem personalisierten Gedicht zum jeweiligen Monat auf der Rückseite. Und da steht auch eine Telefonnummer, unter der man sich das jeweilige Gedicht vorlesen […]

Continue reading →

Karten kriegen!

Meistens schreiben wir ja Karten und kriegen keine. Nun aber, zu Weihnachten, haben wir eine Karte bekommen und uns darüber gefreut. Der Absender will, so scheint es, lieber anonym bleiben: In der Sache sind wir einer Meinung! Wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr!

Continue reading →

Wenn Postkarten nicht ankommen…

Aus gegebenem Anlass: Verehrte Abonnentinnen, verehrte Abonnenten – wenn Postkarten am Monatsanfang nicht ankommen, so melden Sie sich bitte bei mir: autorenexpress[at]gmail.com. Es kann schon einmal vorkommen, dass Postkarten verloren gehen auf dem Weg von mir zu Ihnen. Ich weiß nicht, warum das so ist, aber es kommt vor. Eher selten. Aber sollte es doch […]

Continue reading →

150 Jahre – Postkarten-Jubiläum!

postkartenfächer

Nachdem wir selbst unsere Korrespondenzkarten so schön finden, verlosen wir zum 150-jährigen Jubiläum der Postkarte fünf Postkarten-Sets à 12 Stück. Die ersten 5 Leserinnen und Leser, die sich bei mir unter autorenexpress@gmail.com melden und ihre Postadresse nennen, bekommen ein Päckchen zugeschickt. Allen anderen empfehlen wir den hübschen Spiegel Online Artikel zum Thema.

Continue reading →

Postkarten schreiben? Ist altmodisch, oder?

Wir haben wieder einmal unsere Runde gefragt: Wie halten Sie es mit Postkarten? Schreiben? Empfangen? Das haben sie geantwortet: Blankopostkarten mit eine paar hingeworfenen Sätzen erfreuen und erfreuten mich nicht sehr. Ganz anders, wenn sie durch den Absender*in bearbeitet, gar  künstlerisch ausgestaltet sind. Nachdem ich mich für den Rest meines Lebens der Kunst ergeben habe, […]

Continue reading →