Telefonieren

Es ist kein Geheimnis, dass manche Menschen sehr ungern telefonieren. Ich gehöre dazu. Warum ist das so?

Telefonieren? Kurze Untersuchung der Gefühle:
  • es ist mir unangenehm, warten zu müssen, bis jemand am anderen Ende den Hörer aufnimmt … das tuut-tuut-tuut nervt
  • ich habe stets die Befürchtung, den anderen oder die andere bei einer für ihn oder sie wichtigen Arbeit zu unterbrechen
  • da schließe ich vermutlich von mir auf andere. Wenn es klingelt, würde ich gerne abheben und sagen: Wer stört?
  • ich werde sofort unruhig, wenn jemand eine längere Geschichte erzählt, möchte aufstehen und umher laufen oder etwas aufräumen
  • ich kann gar nicht telefonieren, wenn ich das Gefühl habe, dass jemand zuhört: also nicht im Restaurant, im Zug, beim Essen in Gesellschaft
  • ich versuche oft, zum Schluss zu kommen, aber es gelingt mir nicht
  • usw, die Liste könnte fortgesetzt werden.

Ich schreibe das hier nur auf, weil ich weiß, das viele Menschen sehr, sehr gerne telefonieren und diese Gefühle gar nicht kennen. Sie glauben dann, das man sie nicht mag oder schätzt, weil man nicht anruft. Dabei stimmt das ganz und gar nicht – es ist nur das Medium, das missfällt. Nicht die Person.

warum meldet sie sich nicht? (*)

Halt! Hier scheint es Hilfe zu geben – ein Artikel aus der FAZ:

Telefonieren? Gegen Geld?

Vielleicht eine Möglichkeit, in der Corona-Isolation Geld zu verdienen? Wer weiß? Vielleicht werden Menschen wie ich sogar süchtig nach solch einem Service?

Alles, was nirgendwo anders hinpasst, sammeln wir auf einer Seite. Sie suchen etwas? Vielleicht werden Sie dort fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.