Ein neues feministisches Literaturfestival

Ein neues feministisches Kulturfestival wird sich in Kürze in

Köln

ereignen. Es trägt einen etwas schwierigen Namen (der allerdings leicht auszusprechen ist: [klitcoloun]), kommt also ziemlich intellektuell daher:

Das Wort intersektional ist mir in letzter Zeit häufig begegnet und ich habe meine Schwierigkeiten damit: Es bedeutet wohl, dass Diskriminierungen, die ihren Ursprung in unterschiedlichen Stigmata (so zB weiblich, schwarz, behindert) haben, in einem Punkt zusammenkommen können, aber getrennt untersucht werden sollten. Es bedeutet wohl auch, dass es abgelehnt wird, die Probleme, die Frauen nach wie vor in dieser patriarchalischen Welt haben, zu verallgemeinern. Es geht nicht um die Gemeinsamkeiten, wenn ich es richtig verstehe, sondern um die Unterschiede.

So richtig es ist, den unterschiedlichen Ursachen differenziert nachzugehen, so gefährlich ist es aber auch, die gemeinsamen Erfahrungen zu negieren. So scheint es mir jedenfalls – aber ich bin und bleibe gesprächsbereit!

Eine der Gemeinsamkeiten dieser Welt ist die Tatsache, dass

Literatur von Frauen

 

geringerwertig eingeschätzt wird als diejenige von Männern. Männer sprechen gewichtig, Frauen sind (und sollen) leichtgewichtig sein… an der Zahl der Literaturpreise und Literatursendungen und Literaturkritiken und Literaturverkäufen ist das leicht abzulesen. Deshalb ist solch ein Literaturfestival richtig und wichtig! Man kann es auch als Gegenpol zur Litcologne sehen, einem etablierten Literaturfestival, bei dem die Literatur europäischer (und damit weißer) Autor*innen im Vordergrund steht.

Bitte kommen Sie zahlreich, wenn Sie in Köln und Umgebung leben und Zeit haben. Es ist selten genug, dass wir Texte von Afrikanerinnen,  Araberinnen und Südamerikanerinnen (die Liste ließe sich sicher sehr erweitern) hören können! Und – wie schön! – darüber gemeinsam mit den Urheberinnen diskutieren können.

 

Und hier ist das reiche und wunderbare

Programm!

>Viele unserer Texte sind von Frauen für Frauen. Schauen Sie mal bei unserer Luftpost vorbei!

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.