Im Zoom Warteraum

Frau im Badeanzug
Schön wärs schon, wär mehr Meer hier… (***)

Obwohl man heute ja viel lieber schwimmen ginge, musste man ran und was Neues lernen: Irgendwer hatte den Tipp gegeben, dass man den Zoom-Warteraum nutzen kann.

Wie oft hat man das nicht schon gedacht im Leben: Man steht (oder sitzt) hier herum und muss darauf warten, dass man an die Reihe kommt. Und während draußen die Seen sich erwärmen, die Pflänzlein dürsten und alle Menschenkinder Minuten älter werden, geschieht nichts. Überhaupt nichts. Totgeschlagene Zeit.

Und wer kann Totschlag schon gut finden?

Genauso ist es, wenn man im Zoom Warteraum auf den Beginn des Meetings wartet. Weil man pünktlich sein wollte. Weil das Netz manchmal zickt. Weil man das letzte Mal schon zu spät gewesen ist. Weil man dieses Mal gut vorbereitet ist.

Ja, und genau diese Zeit kann man nutzen, um die eigene Werbung zu platzieren. Ein kleines Video, ein paar Folien, ein paar Bilder… – natürlich nur dann, wenn es der eigene Zoom Account ist.

Schön daran ist, dass die Besucher kaum weglaufen können, weil sie ja ins Meeting wollen oder müssen. Und schön ist auch, dass es ganz einfach geht.

Das Profil aufschlagen, den Warteraum unter den Einstellungen suchen, die Bilder hochladen.

  • Das Profil aufschlagen
  • links die Einstellungen aufrufen
  • den Warteraum einschalten
  • die Warteraum Optionen anklicken
  • die Warteraum Anpassung wählen
  • Video, Bilder, Folien etc hochladen

Eine großartige Methode, sich und seine Angebote in Erinnerung zu bringen, nicht wahr?

Alle Fotos von Unsplash (*), Creative Commons (**), selbst gemacht (***) oder vom Useum (****). Wir danken allen Bildspendern herzlich.

Alles, was nirgendwo anders hinpasst, sammeln wir auf einer Seite. Sie suchen etwas? Vielleicht werden Sie dort fündig.

Jeden Monat einen Brief erhalten? Mit einer kurzen Geschichte zum Nachdenken, sich Amüsieren, sich Wundern? Abonnieren Sie unseren Luftpostbrief. Für nur 50,- € gibts ein ganzes Jahr lang unterhaltsame Post.

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.