Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden: Nummer 39

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß.

Margarete S. aus L. schreibt uns, dass für sie die Stimme und das Timbre von Leonard Cohen das Sinnlichste auf der Welt ist. Etwas noch Sinnlicheres kann sie sich nicht vorstellen. Sie sei da sicher mit vielen anderen Frauen einer Meinung: Wenn Leonard Cohens Songs erklängen, bekomme man eine Gänsehaut und gerate selbst in eine poetische, verklärte Grundstimmung, die für die Liebe absolut geeignet sei. Es sei der Wechsel zwischen Pausen und langsamen Worten und gleichzeitig die ungeheure männlich Kraft, die hinter alledem erahnt werden könne. Das Entschiedene und gleichzeitig Unerbittliche, das Weiche und Harte, das Sanfte und Fordernde.

Leonard Cohen in Trouville in der Normandie

Da müssen wir ja sofort ein Lied von ihm auflegen, verehrte Madame Margarete! Wir haben ihm übrigens auch schon einmal einen Artikel gewidmet- als er starb.

>heute mal ein Buch bestellen? Hier entlang!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.