Sinnlich sein und sinnlich werden

Sinnlich sein und sinnlich werden – das sind schöne Momente im Leben eines jeden Menschen. Nie fühlen wir uns so eins mit uns selbst wie in diesen Augenblicken. Sinnlichkeit ist nicht ausschließlich Erotik – das wird oft falsch verstanden.


Sinnlich sein und sinnlich werden: No 63 | Der Duft von Erde

Vera M. aus B. schreibt uns, dass sie der Geruch warmer, frischer Erde im Frühling immer sinnlich mache. Dieser Tage sei es wieder so weit gewesen. Sie sei aus dem Haus getreten, die Stufen in den Vorgarten hinunter gelaufen und dann habe sie gleich gewusst, dass etwas sich verändert habe: Die Erde habe gerochen. So wie sie nur im Frühling rieche: lockend, zart, ein bisschen nach Verwesung, aber auch viel nach Wachstum. Sie müsse dann ganz tief einatmen, die Brust weit dehnen und sich freuen.

Veras Hände, Erde aufnehmend… (*)

Sinnlich sein und sinnlich werden: No 62 | Der Duft von brennenden Tannennadeln

Joshua L. aus K. schreibt uns, dass ihn der Duft von eben abgebrannten Tannennadeln sinnlich mache. Er treibe das an jedem Adventssonntag und von Weihnachten bis Neujahr täglich: Ein Zweiglein vom Baum oder Kranz abbrechen, entzünden und in der Wohnung herumwedeln. Dann atme er tief ein und der Tannenduft streiche an seinen Nüstern vorbei. Dann erfülle ein Hauch von Wald und Heimeligkeit das Zimmer. Vielleicht sei es auch eine Erinnerung an seine Kindheit, in der er viel im Wald hinter seinem Elternhaus gespielt habe.

Joshuas Hand, ein Zweiglein auswählend (*)

Mal kurz nachsehen, welche Synonyme wir für die Erotik im Köcher haben? Bei Woxikon, zum Beispiel:

sinnlich sein und sinnlich werden ? (****)

Sinnlich sein

Wo kommt es her, dieses sinnliche Gefühl? Bedeutet es, dass wir mit allen Sinnen der Welt begegnen und sie uns? Mit Geruchssinn, Hörsinn, Tastsinn, Sehsinn, Geschmackssinn? Und gibt es vielleicht noch viel mehr Sinne, als wir bisher erkannt haben?

Und was genau ist Sinnlichkeit? Da gibt es viele Antworten. Eine davon hält Wikipedia bereit.

Die Plattform Gesundes Lernen unterscheidet da genau:

sinnlich werden?

Wir befragen Menschen, die uns begegnen – oft auch nur virtuell – , was sie sinnlich macht. Wenn die Antwort neu und überraschend und interessant für uns alle ist, veröffentlichen wir sie hier.

sinnlich- sein-eine-frauen-statue aus stein
Sinnlich sein und sinnlich werden (*)

Und dann versuchen wir, all die Antworten hier zu speichern. Vorsicht – nicht immer stimmt die Reihenfolge!

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***) oder auch vom useum (****). Danke vielmals!

Unsere neue Feldpost ist da!

50 responses

  1. Pingback: sinnlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.