Christkindles Blues

Neuerdings macht man ja eigentlich Unboxing Movies, das sind Filmaufnahmen vom Prozess des gespannten Auswickelns einer Box, in der sich – trara, trara! – etwas befindet, auf das alle neugierig sind. Zu spät! Ich habe das neue Buch seinem Karton schon entnommen:

blues

Christkindles Blues

Das Cover erinnert ein bisschen an die Nürnberger Lebkuchen, auf die man sich schon länger freut: Es stammt aus dem Cadolzburger Verlag ars vivendi, der sich sicher bestens mit derartigen Leckereien auskennt. Und es handelt von Weihnachten in Franken, meiner Kinder-Heimat. Genau deswegen habe ich mich auch mit einer Geschichte daran beteiligt. So lautet der Text, der bei Amazon dazu eingestellt wurde:

“Welches Geheimnis hütet die Meerjungfrau von Heiligenstadt? Ist Forchheim das Bethlehem des Nordens? Kehrt John Lennon an Heiligabend in Nürnberg wieder? Es kann kein Zufall sein, dass sich das Christkind für seinen weltberühmten Markt ausgerechnet die Stadt an der Pegnitz ausgesucht hat. Franken im Advent inspiriert zu einer Suche nach dem Weihnachtszauber der Kindheit – gleichzeitig zu einem etwas ironischeren Blick auf die Zeit zwischen Bratwurstständen und Glühweinbuden. So versammelt dieses Lesebuch denn auch ganz unterschiedliche Texte rund um “das Fest der Liebe”: Originalbeiträge und Wiederentdeckungen, Poesie und Prosa, Dialekt und Hochsprache – in schönstem Weihnachtsdurcheinander.”

Vorweihnachtszeit in Franken

Jaaha, das allerschönste Weihnachtsdurcheinander, das wird gewisslich eintreten (!) – darauf darf man sich freuen.

In meiner Story geht es besinnlicher zu – sie spielt in Langenzenn, einem wunderhübschen Barockstädtchen. Dort hat ein Lehrer eine schwerwiegende Entscheidung zu fällen. Oder auch nicht. Lesen Sie selbst! Hier gelangen Sie zum Buch, das Verleger Norbert Treuheit selbst herausgegeben hat. Ein hübsches Geschenk, das Sie für 15,- natürlich auch in Ihrer örtlichen Buchhandlung bekommen.

Greifen Sie zu!

Die Adventszeit beginnt ja erst – Sie suchen doch sicher etwas, das Sie beim Kerzenflackern im Familienkreis vorlesen können.

Nein, keine Zeit zum Lesen? Dafür vielleicht aber demnächst zum Zuhören? Hier geht zu den nächsten Lesungen*

*Ich überlege noch, ob die Story aus dem neuen Buch dabei sein wird. Verdient hätte sie es ja…

 

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.