Der 90. Geburtstag

90 Jahre alt zu werden! Das ist etwas ganz Großartiges. Das kommt nicht so oft vor. Das ist – zumindest, wenn mann oder frau dabei möglichst gesund sind und ohne große Schmerzen – ein gewaltiges Glück. Das gefeiert werden muss!

Der 90. Geburtstag!

Wir wollen mitfeiern, wenn wir verwandt, bekannt oder befreundet sind. Wegen Corona ist das derzeit oft nicht möglich. Wir wollen telefonieren, schreiben, umarmen – aber wir wissen nicht, wie wir einen solchen außerordentlichen Geburtstag auch außerordentlich aus der Ferne würdigen können.

Der neunzigste Geburtstag: da braucht es ganz besondere Post! (*)

Welche Worte finden? Was schenken? Wie unsere Anteilnahme an dem großen Festtag zeigen? Wie persönlich und privat wirken und sich doch einer helfenden Vorlage bedienen?

Eine vorgedruckte Karte? Och, nö.

Ein selbstgeschriebener Brief? Ach, mühsam.

Ein selbstgepacktes Päckchen? Kommt womöglich nicht rechtzeitig an.

Ein langes Telefonat? Der oder die Jubilarin hört vielleicht nicht mehr gut.

Ein Video? Mit Winken und Lachen? Scheitert bestimmt an der Technik.

Der 90. Geburtstag!

Der Autorenexpress versucht, Ihnen zu helfen. Bei uns gibt es Geburtstagsbriefe für Seniorinnen und Senioren, die ihren 90. begehen, oder ihren 91., 92., 93., 94. und 95. Geburtstag. Sie erhalten von uns einen vierseitigen Brief mit wohl überlegten Worten, und einer künstlerischen Zeichnung einer Persönlichkeit in ähnlichem Alter, an der man sich orientieren kann, wenn man möchte. Plus handschriftliche Grüße, von uns geschrieben, aber von Ihnen, dem oder der Geburtstagsgratulantin, formuliert. Und ein klitzekleines, aber brauchbares Geburtstagsgeschenk, gehüllt in edle Seide.

Ist das ein Wort?

Der 90. Geburtstag! Tusch!!!

Melden Sie sich bei uns. Wir klären alles Weitere mit Ihnen. Zum Einführungspreis von 15 € – keine große Sache, aber eine große Freude beim Empfänger*in. Und bei Ihnen, weil Sie keine Mühe hatten und doch etwas Besonderes gefunden haben.

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***) oder auch vom useum (****). Danke vielmals!

Die Feste feiern, wie sie fallen? Hier sammeln wir alle Artikel zum Thema.

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.