Der Entzückblick vom September 2020

Die Aufforderung zur Erstellung eines Entzückblicks von der Checkerin hat mir so gefallen, dass ich ab jetzt jeden Monat einen solchen Entzückblick zeigen will. Er soll uns sagen, wie schön trotz allem die Welt doch ist und uns an Dinge erinnern, die uns gut getan haben.

DER WALD GEHÖRT IN DEUTSCHLAND JA ZUM PATRIMONIO – ZUM URBESITZ ALLER . JETZT LÄUTET ER WIE JEDES JAHR DEN HERBST EIN . IM AMERIKANISCHEN NENNT MAN DEN JA FALL , WIE UNGEHEUER PASSEND .

WAREN SIE DIESER TAGE IM WALD ? DANN HABEN SIE BEMERKT , DASS ES LANGSAM LOSGEHT MIT DEM FALLEN . DIE ERSTEN SEGELN SCHON . ES GIBT HERBSTE , DIE UNGEHEUER SCHÖN SIND : WENN LANGSAM ALLES GOLDEN WIRD , OBEN AN DEN ÄSTEN UND UNTEN AUF DEM BODEN AUCH . ODER KNALLBUNT – ALLE BLÄTTER VERFÄRBEN SICH ZUR GLEICHEN ZEIT . IN DER FÜLLE IHRER FARBEN .

Wir sammeln all unsere Entzückblicke auf einer Seite. Weil die Welt so schön ist. Und weil wir das nie vergessen sollten.

Zu zweit und doch Einsamkeitsgefühle? Etwas ändern – mit Hilfe der Tipps in unserer Feldpost II – vor der Beziehungsfront.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.