Was im September 2020 so alles los war beim Autorenexpress

Bye, bye, September. Hello, Oktober, du Schöner, Früchtereicher, Vielgeliebter!

Wir haben, wie schon seit Jahren, jeden Wochenanfang mit einem Sinnspruch begrüßt, damit die Arbeitswoche eine Art Motto bekommt. Lesen Sie nach, was da im Juli 2020 so dabei war: hier und dort und da und dort hinten auch. Und wir haben Ihnen die Seite gezeigt, auf der alle unsere Montagspostings nachzulesen sind.

Wir haben unsere Runde erweitert,

weil wir uns Erkenntnisse davon versprechen. Wie sehen Frauen, wie sehen Männer die Dinge? Es war nicht ganz leicht, Männer zu gewinnen, die bereit waren, sich zu äußern – wir danken sehr für dieses Entgegenkommen. In diesem Monat September haben wir gefragt, was die selbstloseste und großzügigste Tat der letzten Zeit gewesen ist, die man wahrgenommen hat.

Was die Frauen dazu gesagt haben

Ich bin Eva und habe einst Jura studiert und schreibe heute für Brot und die Kunst. Damit verhelfe ich Anwaltskanzleien zu erfolgreichem Marketing und meinen Blog- und Buchleserinnen hoffentlich zu dem einen oder andern Aha-Erlebnis.

Was die Männer dazu gesagt haben

Ich bin Michael, promovierter Chemiker, aber schon seit über 20 Jahren in Zulassungsabteilungen verschiedener Pharma-Firmen. Als (ehemaliger) Forscher, bin ich immer noch extrem neugierig und lerne gerne jeden Tag etwas Neues dazu.

Produkt, Sachbuch und Blog des Monats September

Wir haben Sie auf das interessante Blog von Karin Wess aufmerksam gemacht, eine Unternehmerin, die mit Schwung und Elan und ungetrübtem Optimismus Ratschläge für Sanfte, Verzagte und Zögerliche gibt.

Auch das wirklich notwendige Buch von Miriam Funk, Ungewollt kinderlos hat uns bewegt, weil wir das Problem aus allernächster Nähe kennen. Eine Sache, die tabuisiert wird, aber viel, viel häufiger vorkommt, als wir annehmen. Und ein Blick in die Zukunft zeigt: Es wird nicht besser werden.

Beim Produkt des Monats haben wir uns vom dreißigjährigen Jubiläum des Senders ARTE verzaubern lassen: Herzlichen Glückwunsch, Ihr Grossartigen! Ohne euch wäre die Corona-Zeit im Februar und März nicht zu überstehen gewesen! An alle: Abonniert das ARTE MAGAZIN und ihr werdet noch viel mehr Spaß mit dem Programm haben!

Tipps und Tricks und Tests

Natürlich haben wir da auch wieder einiges, was nützlich sein kann, für Sie herausgesucht. Unsere Themen bewegen sich ja immer um das Schreiben, das Lesen, das Bloggen, das Netzwerken: Wir haben Ihnen Fragen zum Storytelling offeriert, Gedanken zu sado-maso mitgeteilt, Gründe gefunden, um sich der 1-Dollar-Brille zu widmen, über Postkarten gesprochen, über die ultimative Selbst-Motivation und darüber, wie man bei uns keinen Blogbeitrag mehr verpasst.

hm, was soll das genau? (*)

Freitags im Autorenexpress

Wir haben die Befürchtung, dass Corona die Klimakrise so allmählich aus dem Bewusstsein verdrängt. Das darf nicht geschehen. Es ist nicht so, dass wir uns der Illusion hingeben, dass kleine Änderungen in der persönlichen Lebensführung unser Klima retten könnten. Wir glauben aber daran, dass der sichtbare Wille von Einzelindividuen, sich in manchem zu ändern, einen gewissen Druck auf die Politik ausüben wird. Wir haben es satt, unterschätzt zu werden!!!

Deshalb werden wir mit unserer Reihe fortfahren: Im September haben wir uns über unsere Innenstädte Gedanken gemacht, übers Stadtgrün, über einen brauchbaren Konsumkompass und über den CO2-Fussabdruck unseres Haustiers. Und über die wirklichen Preise, die die Dinge haben, haben wir auch nachgedacht.

Eine nachdenklich machende Kurzgeschichte aus der Türkei

haben wir für Sie illustriert: Femmes Fatales.

Nichts ist, wie es scheint. Oft lohnt sich ein zweiter Blick.

Eine kleine moderne femme fatale (*)

Und noch?

Ein kleines Gedicht, ein Nachruf auf eine großartige Frau, ein Geschenk für eine Kollegin, die in Rente geht, und ein Entzückblick aus dem deutschen Wald, sowie ein oder mehrere Blicke in unsere IKEA-Vergangenheit.

Und welcher Beitrag wurde nun am häufigsten geklickt? Überraschenderweise dieser hier! Und nun folgt der berühmte CtA:

Call to Action!

nicht nur wollen, sondern auch tun…! (*)

Wir sehen uns Ende dieses Monats wieder oder anfangs des nächsten. Oder, wenn Sie mögen, einfach jeden Tag! Bleiben Sie uns gewogen!

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***), useum (****)danke!

>Alle unsere Angebote auf einen Blick!

Wir möchten Sie gerne ermutigen, zu kommentieren. Es ist einfach schöner, wenn Resonanz ertönt. Das kommt einer Belohnung für unseren Autorenexpress gleich. Und damit Sie auch belohnt werden, verlosen wir unter den Kommentierenden der Woche eine kleine Überraschung, die ins Mailpostfach oder in den Briefkasten flattert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.