Fan Post für Nike Laurenz

Bento, das Jugendprogramm von Spiegel Online, lese ich nur gelegentlich – nur dann, wenn mir etwas ins Auge springt.

Heute habe ich da einen Artikel von

Nike Laurenz

gefunden und studiert und ich möchte ihr dazu gratulieren. Was sie sagt, ist wahr. Und so wahr wie ekelhaft. Es geht um Körperlichkeit, um Sexismus, um Abwertungen, die in daumendicken Schlagzeilen hinausgebrüllt werden. Nur, um damit Kohle zu machen, werden Menschen gedemütigt. Lesen Sie Nikes

Artikel!

fassungslos

sagt sie darin. Und dann können Sie mit dem von

pinkstinks

Fan Post auch für Pinkstinks

gleich weitermachen. Den Namen der Zeitschrift, de den ätzenden Begriff von der “Schenkelschande” erfunden hat, wollen wir nicht nennen, um ihr nicht nützlich zu sein, aber was Pinkstinks ist, das können die MacherInnen Ihnen hier erklären, falls Sie es noch nicht wissen:

“Pinkstinks ist eine junge Protestorganisation, die gegen Produkte, Werbe- und Medieninhalte agiert, die Kindern eine limitierende Geschlechterrolle zuweisen. Die „Pinkifizierung“ trifft Mädchen und Jungen gleichermaßen – wir wirken diesem Trend entgegen. Mit Theaterarbeit an Schulen, Vorträgen, Kampagnen gegen Germany’s next Topmodel und sexistischer Werbung sowie durch Gespräche mit der Politik.”

Botticelli

Die sieht nicht zufällig so traurig aus…

>da müssen wir uns schnellstens ablenken: hin zu unseren Postcard Poems!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.