Psychisch gesund bleiben

während des Social Distancing. Ich weiß nicht mehr, woher ich diesen Link bekommen habe, aber ich finde ihn außerordentlich hilfreich.

Es wird nicht mein Problem darin beschrieben, aber eines, von dem ich mir vorstellen kann, dass es vorkommt. Und durchaus nicht selten.

Man hat vielleicht die ersten Wochen dieser Corona-Zeit mit dem Aufräumen und Ausmisten zugebracht, und ist jeden Abend erfüllt (weil entleert) zu Bett gegangen. Und nun ist alles weg, die Wohnung befreit, die Seele erleichtert. Und was jetzt?

Psychisch gesund bleiben: Und nun, was ist nun zu tun? (*)

Psychisch gesund bleiben

In diesem kleinen PdF des

erfahren wir auf simple, pragmatische Weise und mit Hilfe von eigenen Notizen und beantworteten Fragen auf Arbeitsblättern, was Sache ist. Und was wir tun können, wenn wir

  • morgens nicht aus dem Bett kommen
  • abends nicht einschlafen können
  • tagsüber nichts mit uns anzufangen wissen
  • und schlechte Gedanken uns überfallen
  • etc.

Lesen Sie es nach. Es ist wirklich gut. Und wird uns helfen, fröhlich im Fokus zu bleiben.

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***), useum (****)danke!

In der Übersichtsseite von unserer Zettelwirtschaft wollen wir alle Tipps und Tricks sammeln, die uns im Laufe der Zeit begegnet sind.

Schon lange verheiratet? Alles gut, aber leider ein bisschen langweilig? Dann unsere Feldpost II abonnieren!

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.