Sinnlich sein, sich sinnlich fühlen, sinnlich werden: Nummer 59

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß.

Maximilian F. aus Sch. schreibt, dass ihn Libellen in eine eigenartig sinnliche Stimmung versetzten.

Sie seien so schön zart, hätten manchmal solche irisierende, neonhafte Farben und solche durchsichtige Flügel. Sie seien Wesen aus einer anderen Welt, aus dem Elfenland vielleicht oder dem Feen-Territorium. Er wisse natürlich, dass Libellen Insekten seien, aber immer, wenn er über einem Gewässer eine zittern sähe, fühlte er eine gewisse sinnliche Erregung. Vielleicht auch, weil sie un-fangbar seien…Und natürlich auch, weil sie ihn an seine Jugend erinnerten – ganze Sommertage am Silber-Bach!

Herrlich, Maximilian, da wären wir nicht drauf gekommen. Aber schön gesagt. Wenn uns die nächste Libelle unterkommt, dann werden an dich, das ist fest versprochen, denken, Max!

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***), useum (****)danke!

Wir sammeln die Antworten, die uns auf diese Frage gegeben wurden, virtuell oder mündlich: Was macht Sie sinnlich?

Und was finden Sie sinnlich? Oder sinnlich machend? Schreiben Sie uns doch! Wir freuen uns über jeden Beitrag: autorenexpress[at]gmail.com

Es soll mal wieder richtig kribbeln? Unsere Schweizer Küsse sind erotische Lektüre nur für Frauen.

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.