Unser Produkt des Monats März besteht in Profi-Recherche!

Unser Produkt des Monats März im Jahr 2019  ist nichts, das man anfassen kann, aber etwas, was man können muss. Und wenn mans nicht kann, dann muss man es lernen:

Die professionelle Recherche im Internet

Und dafür gibt es jetzt ein wunderbares

Coaching im Internet.

Das bedeutet, Sie können Kenntnisse erwerben, ohne Ihre gemütliche Wohnung zu verlassen.

Heike Baller

kommt zu Ihnen. Sie kennen sie ja schon aus unserer kleinen Runde:

Heike Baller, die professionelle Rechercheuse

Wir haben ein Interview mit ihr geführt und Sie alles das gefragt, was Sie sicher auch wissen wollen:

Was macht Ihr Produkt so einzigartig?

Recherche ist ja Alltag und da oft frustrierend. Suchmaschinen spucken eine Unmenge Infos aus – ist dann auch die dabei, die ich brauche? Damit sie dabei ist, sind verschiedene Kenntnisse wichtig: Welche Suchmöglichkeiten gibt es im WWW? Welche Befehle zielen genau in die richtige Richtung? In meinem 1:1-Recherche-Coaching biete ich an, mit Ihnen 90 Minuten lang Ihr Rechercheproblem zu bearbeiten. Und das ohne, dass Sie Ihren Schreibtisch verlassen müssen.

Wie läuft das ab?

Wenn Sie mich wegen eines Termins ansprechen, frage ich nach Ihren konkreten Problemen. Vielleicht wollen Sie aber auch nur einen allgemeinen Überblick (ist auch drin). Wenn ich weiß, was Sie brauchen, bereite ich die Sitzung vor. Sie bekommen Zugang zu meinem Desktop und dann geht’s los. Ich zeige Ihnen in der Suchmaschine oder Datenbank die Befehle und Operatoren, die Ihre Suche effizienter machen. Ich beantworte Ihre Fragen. Was für Sie interessant und wichtig ist, steht im Mittelpunkt – ganz individuell.

Wer sind Sie und was ist Ihre Aufgabe in Sachen Produkt?

Der Recherche-Dienst Profi-Wissen ist meine Erfindung – schon in den 90ern war ich als Rechercheurin unterwegs. Ich bin Solounternehmerin, also für alles zuständig. Meine Kenntnisse vermittele ich in verschiedenen Seminarformaten – am liebsten in diesem persönlichen Kontext.

Und was kostet das?

200 €.

Wir versenden ja Briefe und Geschichten. Wann haben Sie zuletzt einen Brief geschrieben oder ein Päckchen versandt? Erzählen Sie uns etwas über den Anlass?

Ganz klassisch zu Weihnachten tüte ich eine Reihe von Karten ein. Auch Geburtstagsgrüße versende ich an bestimmte Leute noch per Karte. (und freu mich immer, wenn ich eine bekomme.) Andere Anlässe sind weniger schön – Kondolenzbrief oder -karte. Wichtig ist mir, nicht floskelhaft rüberzukommen. Einen „richtigen „Brief habe ich schön länger nicht mehr geschrieben – hm, sollte ich vielleicht mal wieder tun.

Ja, das wäre sicher einmal wieder gut. Einfach, damit man es nicht verlernt! Vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen. Gibt es etwas, das Sie uns fragen möchten?

Gibt es eine bestimmte Altersklasse von Menschen, die Ihre Produkte erwerben?

Ich glaube schon, dass unser Angebot eher Frauen mittleren Alters anspricht, die sehr häufig erst einmal für sich bestellen, weil sie sich nicht sicher sind, ob Stil und Aufmachung ihren Vorstellungen entsprechen. Und dann gibt es häufig sofort Folgebestellungen für die Freundin. Das freut uns natürlich sehr. Hier kann man eine Auswahl von Antworten nachlesen, die wir bekommen haben.

So sieht er aus, wenn er geöffnet wird

Es gibt, wie Sie da sehen können, auch junge Leute, die für ihre Liebste oder ihren Liebsten oder aber auch für ihre Eltern oder Großeltern bestellen. Oder für sich selbst.

>Alle unsere Angebote auf einen Blick!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.