Der Entzückblick vom November 2020

Die Aufforderung zur Erstellung eines Entzückblicks von der Checkerin hat mir so gefallen, dass ich ab jetzt jeden Monat einen solchen Entzückblick zeigen will. Er soll uns sagen, wie schön trotz allem die Welt doch ist und uns an Dinge erinnern, die uns gut getan haben.

DER eNTZÜCKBLICK. DER ERSTE sCHNEE AUF ALTEN BLÄTTERN

IM NOVEMBER IST ALLES WIE IMMER UND WIEDER ALLES WIE NIE . DIE BLÄTTER SIND NICHT MEHR AN DEN BÄUMEN , SONDERN VOR UND UNTER UNSEREN SCHUHEN . WO SIE RASCHELN UND TUSCHELN UND AUSWEICHEN ODER SICH ERGEBEN INS STERBEN UND MODERN UND HUMUS WERDEN . DANN FÄLLT IRGENDWANN DER ERSTE SCHNEE UND DIE ALTEN BLÄTTER WERDEN WIEDER EINE NEUE ERFAHRUNG MACHEN . UND WIR UND UNSERE KINDER AUCH : DER ERSTE SCHNEE IST JEDES JAHR ETWAS GANZ BESONDERES .

WIR WARTEN NOCH DARAUF !

Wir sammeln all unsere Entzückblicke auf einer Seite. Weil die Welt so schön ist. Und weil wir das nie vergessen sollten.

Zu zweit und doch Einsamkeitsgefühle? Etwas ändern – mit Hilfe der Tipps in unserer Feldpost II – Nachrichten von der Beziehungsfront. 12 Briefe für 48,90€ – jeden Monat einen, damit man nicht überfordert wird.

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.