Es ist doch nicht zu glauben! Neuseeland schlägt zurück!

Heute habe ich wirklich eine Erleuchtung gehabt: Neuseeland liegt gar nicht am Ende der Welt! Sondern mittendrin! Es ist, wie so oft, eine Frage der Perspektive. Wir sind es ja gewohnt, den Erdball und seine Abbildung auf einer Weltkarte aus unserem Blickwinkel zu sehen. Wir in Deutschland liegen da links oben und der Rest hängt an uns dran wie ein ein Schweif im Osten und ein Bauch im Süden. Aber wir sind der Kopf.

The Empire strikes back!

Die Neuseeländer waren es leid, ganz rechts unten hinterherzukleckern, sofern sie sich überhaupt auf den Weltkarten wiederfanden. Manchmal wurde sie einfach abgeschnitten, weil der Platz nicht reichte. Sapperlot!

Nun also die Welt mal auf den Kopf gestellt.

Warum auch nicht? Schließlich sehen die Astronauten und mit ihnen unser Alexander Gerst sie auch manchmal auf dieses Weise! Und müssen sich zurechtfinden! Kleine Aufgabe für Sie:

  • wo ist England?
  • wo liegt Taiwan?
  • wo ist das Mittelmeer?
  • und wo Wladiwostock?
  • und wo verläuft der Äquator?
  • und wie groß ist eigentlich Deutschland?

Der Autorenexpress musste auch erst suchen…

Das Ganze ist, wie uns Spiegel Online mitgeteilt hat, eine PR Aktion der neuseeländischen Tourismusbehörde. Vorsichtshalber hat sie die Weltkarte mal die MIDDLE EARTH MAP genannt und gleich ein erklärendes Werbefilmchen dazu gedreht.

Ziel erreicht, liebe Neuseeländer! Ich möchte dringend mal hin zum Nabel der Welt!

>mit unseren Angeboten bequem im Sessel verreisen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.