Fragen, die keiner gestellt hat

Susanne Ackstaller, deren Mode und Lifestyle Blog texterella ich häufig ansteuere, hat sich Fragen gestellt, die sonst keiner zu fragen gewagt hat. Sie hat geantwortet und uns Leserinnen und Leser aufgefordert, es ihr gleichzutun.

Susi, was hast du getan?

Zum Sight-Seeing in fremde Städte fahren, immer auf Achse sein – das würde ich auf gar keinen Fall tun. Wenn ich wegführe, dann dahin, wo es still und einsam ist, wo es Natur gibt und ganz und gar nichts zum Sehen. Am liebsten reiste ich irgendwohin ans Meer. Dort bliebe ich dann ein halbes Jahr und erlaubte meinen Gedanken, frei zu schweifen, und mir selbst, nach Lust und Laune kreativ zu werden.

Nein. Oder vielleicht doch: Dass die Zeit nicht so furchtbar schnell verrinnen würde.

Augenblicklich beschäftigt mich die Klimakrise am allermeisten. Deshalb schreibe ich jeden Freitag einen Artikel dazu. Je mehr ich den unterschiedlichsten Fragen nachgehe, desto mehr empfinde ich höchste Dringlichkeit. Mein größter Wunsch wäre, dass die Politik schneller und auch mutiger auf diese gewaltige Herausforderung reagieren würde.

Ach, ich bin da relativ leidenschaftslos. Nicht mögen tu ich Vokuhila-Frisuren und Männerfüsse in Socken und Sandalen. Aber unverzeihlich finde ich das nicht – wenn jemand solcherlei mit Charme spazieren führt, kann ich es akzeptieren.

Tja, als ich jung war, habe ich einmal auf einem altertümlichen Zweimaster Segelschiff angeheuert – ohne moderne Navigationsinstrumente, nur mit Sextant und Gottvertrauen. Für einen wochenlangen Törn über den Pazifik. Den ich knapp überlebt habe; jedenfalls gefühlt knapp. Ich würde das nie wieder tun – nach allem, was ich jetzt über das Meer weiß. Aber nun, da ich unbeschadet daraus hervorgegangen bin und Unvergessliches erlebt habe, bin ich für diesen Fehler (nein, vielmehr: für diese Waghalsigkeit) dankbar.

Ich habe einen Freund, der pflegt das so zu formulieren: “Ich bin nicht nachtragend, aber ich vergesse nichts.”

Chapeau, Susi, für diese Idee. Hat Spaß gemacht!

Merci, Susi!

Schon lange verheiratet? Alles gut, aber leider ein bisschen langweilig? Dann unsere Feldpost abonnieren!

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.