Gesichter aus Japan

Im Anschluss an meinen Korea-Besuch ging es nach Tokyo – ein bisschen “Japan” schnuppern. Tokyo ist ganz anders als Seoul: Weniger rasant, weniger neu, weniger westlich, stiller. Es gibt riesige Stadtteile, die nur zweistöckige Häuser haben – undenkbar in Koreas neuer Hauptstadt (oder jedenfalls dort, wo ich gewesen bin). Es gibt schmalste Gassen mit verwinkelten Altbauten, es gibt viele alte Menschen (die in Korea nirgendwo zu sehen waren), es gibt Hunde, kleinste Kneipchen und Trinkstuben (Izakayas) und Restaurants und Schmuddelecken. Hier ein paar Bilder von Menschen, die mir begegnet sind.

2016-05-10 17.58.34

Touristen wie ich – aus Südkorea.Oder China?

Ja, Kimonos werden tatsächlich noch getragen

Ältere Damen im Kimono, die vielleicht eine Hochzeitsgesellschft verlassen haben

Ältere Damen im Kimono, die vielleicht eine Hochzeitsgesellschaft verlassen haben

Aber modernen Streetstyle gibt es natürlich auch

chicer Streetstyle

chicer Streetstyle der wohlhabenden jüngeren Tokyoterinnen

Kleines Päuschen

Kleines Päuschen vor Blumenrabatte

Ganz wichtig: Uniformen

2016-05-21 12.48.43

Eine große Vorliebe für Uniformen aller Art – hier Schülerinnen im Park

und hier Kindergartenkinder

und hier Kindergartenkinder

2016-05-19 11.18.28

Eine, die sich selbst sehr schön findet (und wir sie auch)

Die vielen U-Bahn-Linien: ein Quell für Beobachtungen

ein müder U-Bahnfahrer

ein müder U-Bahnfahrer

> Hat Ihnen die kleine Reise nach Tokyo gefallen? Nach Russland gehts hier entlang!

Das könnte Sie auch interessieren

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.