Quick and dirty

Ouick and dirty. Der beste Tipp fürs Schreiben kommt von Daniela Pucher aus Wien. Sie nennt ihn knackig: quick and dirty, also schnell und dreckig. Soll bedeuten ins Unreine Schreiben, hinschmieren, einfach loslegen…

Was genau sie damit meint, lesen Sie lieber selber nach:

Quick & Dirty: Die beste aller Schreibstrategien

Hat sie nicht recht? So kann man eine böse Schreibblockade überwinden. Oder auch die Schrecken des leeren weißen Blattes!

gewichtheberin
Das schaffe ich nie… (*)

Wenn wir nicht anfangen, wird das, was wir uns vorgenommen haben, immer schwerer, immer schwerer. Und am Ende ist es kaum zu stemmen.

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***), useum (****)danke!

Sie würden gerne schreiben? Ein Buch wäre Ihr Traum? Dann lesen Sie die amüsanten Nachrichten aus dem Literaturbetrieb in unserer Feldpost I .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.