Sinnlich sein, sich sinnlich fühlen, sinnlich werden: Nummer 44

Sinnlich sein. Sich sinnlich fühlen. Sinnlich werden. Was ist das? Wie fühlt es sich an? Und wie wird es ausgelöst? Wir suchen nach Antworten und befragen Freunde und Bekannte. Was sie uns geantwortet haben, geben wir nicht wörtlich wieder, sondern sinngemäß.

Sinnlich macht Friederike K. aus B. der Duft von Tannennadeln, schreibt sie.

Friederike freut sich schon auf den Advent. Mitsamt seinem Adventskranz. Da wird sie dann Tannenzweiglein herauszupfen, ein Streichholz anzünden, an eine trockene Nadelspitze halten, das Glühen abwarten und dann mit dem Zweig herzhaft im Zimmer herumwedeln. Nur mit der Asche muss aufgepasst werden….

Aaah, welch würziger Duft! Nach Wald, nach Moos, nach Pilz, nach Harz und nach Frische und Gesundheit. Und Weihnachten!

Aber ja, Friederike, das können wir uns gut vorstellen…jetzt haben wir Lust auf ein schönes warmes Bad mit einer Fichtelnadelduft-Brausetablette… Wer kennt die noch? Gibts die überhaupt noch?

Bild(er) von unsplash oder wikimedia commons , danke!

>direkt zu unseren Frivolini, die immer lustvoll und nie derb sind

Das könnte Sie auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.