Trennungen

Trennungen sind sicher immer schlimm. Was man zusammen aufgebaut hat und bis zum Lebensende weiterverfolgen wollte, zerbröselt plötzlich unter den Fingern. Was hat man falsch gemacht? Was hat der andere falsch gemacht? Wann hat es begonnen? Wo ist man falsch abgebogen? War es überhaupt zu verhindern?

Fragen über Fragen.

Kopf ab? nein, so einfach ist es sicher nicht (*)

Und da sind ja noch die Kinder? Wie verkraften die das?

Sehr schön hat das jetzt die NZZ in einem Märzartikel aufgedröselt. Vielleicht eine interessante Lektüre für so einen Sturmtag wie heute:

Anatomie einer Trennung

Interessant ist an diesem Artikel, dass hier alle gefragt worden sind, die damit zu tun haben: alte und neue Partner, Kinder, Eltern, etc

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***) oder auch vom useum (****). Danke vielmals!

In der Übersichtsseite von unserer Zettelwirtschaft wollen wir alle Tipps und Tricks sammeln, die uns im Laufe der Zeit begegnet sind.

Launige Tipps gegen die Langeweile in lang bestehenden Partnerschaften. Monatlich eine charmante Anleitung, etwas zu ändern – an der Beziehungsfront.

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.