Der Entzückblick vom Oktober 2020

Die Aufforderung zur Erstellung eines Entzückblicks von der Checkerin hat mir so gefallen, dass ich ab jetzt jeden Monat einen solchen Entzückblick zeigen will. Er soll uns sagen, wie schön trotz allem die Welt doch ist und uns an Dinge erinnern, die uns gut getan haben.

Foto von Sigrid Eisch-Ihlefeld, danke!

IM OKTOBER – NICHT NATÜRLICH IM GOLDENEN – KOMMT PLÖTZLICH DIESE FARBE INS LEBEN: DIESES ALLMORGENLICHE , ALLABENDLICHE GRAU . DARAN MUSS MAN SICH IMMER ERST EINMAL GEWÖHNEN . ES IST VIELLEICHT GANZ GUT SO , DENN NUR SO WIRD UNS DIE FARBENFROHE VERSCHWENDUNGSSUCHT DER ANDEREN MONATE BEWUSST .

DAS GRAU HAT ETWAS GANZ BESONDERES AN SICH : ES BRINGT ALLE ANDEREN FARBEN ZUM LEUCHTEN . SO AUCH DIESEN KRABBENKUTTER IM NIEDERSÄCHSISCHEN WATTENMEER …

Wir sammeln all unsere Entzückblicke auf einer Seite. Weil die Welt so schön ist. Und weil wir das nie vergessen sollten.

Zu zweit und doch Einsamkeitsgefühle? Etwas ändern – mit Hilfe der Tipps in unserer Feldpost II – vor der Beziehungsfront.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.