Freitags im Autorenexpress: Krise als Chance?

Immer wieder Freitags machen wir uns Gedanken zum Klima. Wir wissen schon, dass Worte nichts ändern, aber wir meinen, dass wir uns und alle anderen – auch die Politik! – immer wieder daran erinnern müssen, dass wir viele unserer eingeschliffenen Angewohnheiten überprüfen sollten. Auf Klimaschädlichkeit, auf Artenschutz, ja, auf Sinnhaftigkeit. Unser Planet ist zu kostbar, um ihn unbeachtet zu lassen.

Freitags im Autorenexpress: Krise als Chance? Überlegungen zu Putins Krieg

Wir erleben ja jeden Tag, wie schrecklich Krieg ist durch die Bilder und Sondersendungen, die unablässig unser Alltagsleben dominieren. Jetzt stellt sich die Frage nach dem Öl- und Gasembargo, das Putin eventuell finanziell in Bedrängnis bringen könnte. Uns aber eben auch.

Wie wäre es denn, wenn wir den einzigen positiven Aspekt hervorhöben, der dabei zu sehen ist: der des Druckes, schneller auf erneuerbare Energien umzustellen. Ein erster Schritt weg von der Russland-Abhängigkeit könnte das Energie-Management sein. Das des Staates und das jedes einzelnen.

Freitags im Autorenexpress: Symbolpolitik mit “echten” Folgen, I

Die Älteren unter uns haben die vier autofreien Sonntage mitgemacht, die wir wegen Ölmangels aufgrund einen anderen Krieges in Deutschland (und anderswo) erlebt haben. Die allermeisten erinnern sich lustvoll daran: auf Autobahnen spazierengehen, Schneemänner auf Kreuzungen bauen, endlich mal wieder ein Gesellschaftsspiel mit der Familie spielen…

leere Straße
leer, leerer, am schönsten… (*)

Ich erinnere mich daran, dass ich damals im ländlichen Italien war und jemanden zum Flughafen nach Rom bringen musste. Die Nacht zuvor konnte ich nicht schlafen, weil mir vor dem berüchtigten wilden römischen Verkehr angst und bange war. Schließlich fuhr ich durch Roms Straßengewirr und dachte, na, so schlimm ist es doch gar nicht. Bis mich ein Polizist herauswinkte und sagte: “Wissen Sie denn nicht, dass heute Autofahren verboten ist? Sonntagsfahrverbot!” Ich deutete auf den regen, aber nicht aggressiven Verkehr um mich herum: “Und die?” “Alles Sondergenehmigungen”, sagte der Polizist. Und grinste. Und winkte mich weiter durch zum Flughafen.

Freitags im Autorenexpress: Symbolpolitik mit “echten” Folgen, II

nächtliche Autobahnlichetr
Nächtliche Autobahnfarben, von hinten, von vorn (*)

Wäre das nicht ein wunderbarer Augenblick jetzt, um den Menschen den Schrecken vor dem Tempolimit auf der Autobahn zu nehmen? Richtgeschwindigkeit 100, Tempo 120 nur, wenn unbedingt nötig? Mal nur ein paar Sonntage lang, um auch dem letzten Zweifler klarzumachen: Davon geht die Welt nicht unter!

Was also tun?

Einfach mal machen. Ein Experiment wagen. Selbst, wenn gemosert wird: Ein bisschen Energieersparnis bringts. Und die Chance zum Umdenken!

Putins krieg

Alle Fotos von Unsplash (*), Creative Commons (**), selbst gemacht (***) oder vom Useum (****). Wir danken allen Bildspendern herzlich.

Sie wollen frühere Freitagsbeiträge zum Klimaschutz nachlesen? Bittesehr, hier entlang.

Die Natur ist schön? Dann rasch hin zu unseren 4 Jahreszeiten!

2 responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.