Wagst du es, Trends vorauszusagen? Wir fragen unsere Männerrunde

Unsere Frauenrunde kennen Sie ja. Sie soll Sie unterhalten; und zwar mit Ansichten zu Themen, die vielleicht auch Sie gerade beschäftigen.

Nicht nur unter Corona haben wir erkannt, wie wichtig persönliche Unterhaltungen zu einzelnen Themen sind. Weil es aber physisch nicht immer geht, müssen wir uns online unterhalten, so zum Beispiel per eMail.

Wir wollen ab jetzt ab und an kurze Statements veröffentlichen, die uns unsere Leserinnen und Leser spenden. Wir fragen, sie antworten spontan. (Nicht unähnlich der Runde, die uns schon zum Thema Sinnlich sein oder werden ihre Ansichten spenden (zu finden unter den Frivolini).) Es geht nicht um Tiefschürfendes, sondern um ein paar Sätze, die uns verraten, wie jemand über eine gewisse Sache denkt.

Jetzt haben wir auch eine Männerrunde eingerichtet, die wir hier bereits vorgestellt haben.

Nessa fragt:

Wagst du es, Trends vorauszusagen?

Hier ist Michael aus Berlin und Zürich:

Ich bin Michael, promovierter Chemiker, aber schon seit über 20 Jahren in Zulassungsabteilungen verschiedener Pharma-Firmen. Als (ehemaliger) Forscher, bin ich immer noch extrem neugierig und lerne gerne jeden Tag etwas Neues dazu.

Einen Trend, den ich aktuell als realistisch ansehe, ist die Verkürzung und Verteilung der Arbeit. Wir werden immer mehr Arbeiten durch KI erledigen. Im Moment sind das nur Saug-,Mäh- oder ähnliche Roboter. Aber wird viel mehr kommen. Es wird also weniger menschliche Arbeit zu verteilen sein. Diese wird dann auch hauptsächlich „Kopfarbeit“ sein. Diese weniger Arbeit werden wir dann auf mehr Schultern verteilen müssen. Somit wird der Trend zu 4-Tage-Wochen sicherlich nur der Anfang sein. 

LG

Michael

😉

Wagst du es, Trends vorauszusagen?

Hier ist Richie aus Stuttgart:

Mehr als 15 Jahre bin ich aus dem Berufsleben. Seitdem ist das Fotografieren meine wichtigste Beschäftigung geworden. Die Hauptthemen sind der Mensch, Landschaften und was sonst die Natur so bietet. Meine heutige Art zu fotografieren wurde sehr stark durch die vielen Kontakte mit Künstlern in den letzten 20 Jahren geprägt.

Ich bin diese Woche nicht dabei.

Lg Richie


Hier ist Rolf aus Böblingen:

Wagst du es, Trends vorauszusagen?



Guten Morgen,

Ist es ein Trend, wenn plötzlich immer mehr Menschen ein
geändertes Verhalten zeigen, welches durch äußere Bedingungen
wie z.B. Umwelteinflüsse, Pandemie, Krieg, Inflation, Geldmangel,
Überbevölkerung, Wohnungsnot etc. mehr oder weniger
erzwungen wird? Eigentlich doch nicht, meine ich.
Die kann man ausrechnen, ohne „Vorhersehung“.

Was ich aber an diesen Trends (s.o.) auch für vorhersagbar halte,
ist, dass der Trend nicht stark genug sein wird, wenn eine
Regierung gleichzeitig die gestiegenen Kosten (z.B für Lebensmittel
oder Benzin) durch Zuschüsse oder gesenkte (Mehrwert-) Steuern
subventioniert – und dadurch einen Anreiz zum Sparen gegen den
Anreiz zur „Bequemlichkeit“ – zum „Jetzt noch nicht“ – stellt.
Welcher Reiz da fast immer gewinnt, ist bekannt.

Ganz generell, meine ich, geht der Trend der menschlichen
Gesellschaft in Richtung immer strikterer Aufteilung in ca. drei
Gruppen, die sich durch die Vermögensverteilung bilden.
Die absolute Oberschicht (die sich wohl für die Weltenlenker hält),
wächst kaum noch.
Die Mittelschicht – drei Nullen tiefer – wächst zwar langsam, aber
hauptsächlich am unteren dünneren Ende.
Und das große Wachstum der Menschheit findet ganz unten statt,
wo die Einkommen und Lebensmöglichkeiten von auskömmlich bis
existenzgefährdend sind.
Und dass sich das irgendwann ändern wird – egal, unter welcher
Regierungsform – , das halte ich für absolut unwahrscheinlich.
Für jede Art von Lifestyle Trends interessieren sich wohl nur
Jüngere. Ich eigentlich nicht mehr.
 
 Rolf B

Wagst du es, Trends vorauszusagen?

Hier ist Dieter aus Böblingen und Frankreich:

Ich bin Dieter, lebe im Ruhestand in Böblingen und in den Sommermonaten in Frankreich. Bin handfester Praktiker, aber zur Zeit im Krankenstand.

Diesmal nicht mit dabei. Vielleicht kann ich es nachreichen.

Herzliche Grüße

Dieter


Wagst du es, Trends vorauszusagen?

Hier ist Roman aus Singapur:

Ich bin Roman, frischgebackener Vater, Produktmanager in Software und interessiert an allem Digitalem. Zur Zeit im fernen Singapur ansässig.


Hochhäuser zum Wohnen werden (wieder) in!


Ich habe jetzt viele Jahre in Asien gelebt und hier – egal wie wohlhabend eine Gesellschaft wird – der Trend zum Apartmentwolkenkratzer bleibt. Und es macht einfach Sinn, gerade auch was unseren sozio-kulturellen und ökologischen Zeitgeist betrifft:
– Wohnungsnot wo man nur hinschaut- Bezahlbarkeit- Energieeffizienz- minimaler Flächenverbrauch, mehr Platz für die Natur- mehr untypische Haushalte, die weniger Platz, Garten etc. wollen (Singles, Partnerschaften ohne Kinder, Senioren, die kein großes Haus wollen)- kürzere Wege zur Versorgung (Supermarkt unten drin?)- Gemeinschaftsanlagen (Fitnesstaum, Veranstaltungsraum, Spielplatz etc.)
Ich gehe davon aus, dass dieser Trend früher oder vermutlich eher später (10 Jahre +) auch zu uns hinüber schwappt und ich sehe das absolut positiv.


Thanks you, regards, Roman


Wagst du es, Trends vorauszusagen?

Ich bin Norbert, Volkswirt, Wanderer zwischen den Welten, von Politik, Verwaltung bis Wirtschaft, und Asien, Afrika bis Schwarzwald.

sorry, für die Verspätung. Ich war im Osterurlaub.

Mein Zukunftstrend ist der einer anderen Landwirtschaft. In rund 20 Jahren wird es keine Fleischwirtschaft mehr geben. Fleisch wird aus vegetarischen Lebensmittel fast geschmacksecht hergestellt werden. Nur die Alten werden sich erinnern, dass es früher ein bisschen anders geschmeckt hat. Das vegetarische Fleisch ist gesünder, billiger, mit der besseren Ökobilanz und wird lokal hergestellt. Aus Bauernhöfen werden profitable Event-, Kultur-, Aktivsport-, Outdoor und Landwirtschaftserlebniscenter. Tiere zum Anfassen und Milch für die Kälbchen. Keine Trennung von Mutter und Kind, keine künstliche Ernährung der Jungtiere und melken wird olympische Disziplin.

Beste Grüße

Norbert


Vielen Dank, ihr Lieben! Kann einen schon nachdenklich machen, was da alles auf uns zukommen wird…

Sie mögen unsere Runde? Dann folgen Sie ihr! Alle bisherigen Beiträge unserer Runde können Sie auf einer Seite nachlesen. Und wie wärs, wenn Sie mitmachten?

>Alle unsere Angebote auf einen Blick!

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.