Waschen ist Würde

Gerade heute habe ich im Radio gehört, dass Obdachlosenzählungen vorgenommen werden. Vorerst in Berlin. rbb24 schreibt:

Dazu passt gut, dass mir neulich die Unternehmung

Gobanyo

aufgefallen ist. Man muss das Wort auseinandernehmen, um den hübschen Neologismus zu verstehen Go (=Afforderung zum gehen) plus Bagno (Badezimmer auf italienisch, gesprochen Banyo). Zunächst war es Crowdfunding für einen Dusch-Bus. Jetzt wird die Kampagne erweitert (mitmachen?)

Warum denn das? Weil (sorry fürs verdrehte Deutsch):

Waschen ist Würde

Sehr eindrucksvoll bezeugt das dieser Kurzfilm, in dem ein ehemaliger Obdachloser spricht.

In Hamburg ist er schon losgefahren, der spendenfinanzierte

Duschbus

Ideen, die die Welt verändern. Schön.

Katze schlafend im Bett
Frisch gesäubert schläfts sichs einfach besser….(*)

Bild(er) von unsplash (*) oder wikimedia commons (**) oder selbst geschossen (***), useum (****)danke!

>und hier gehts direkt zu unserem Bestseller, der Luftpost!

One response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.