Charismatische Menschen – kennen Sie welche? Wir fragen unsere Frauenrunde

Wir haben uns wieder getroffen – virtuell natürlich. Und uns – und die Männerrunde – mit folgender Frage beschäftigt:

Nessa fragt:

Menschen, die eine Idee antreibt, für die sie brennen und für die sie andere zu begeistern vermögen, empfindet man meist als charismatisch. Kennst du so jemanden, egal ob persönlich oder aus der Presse? Kannst du sie oder ihn für uns kurz beschreiben?

Ich bin Anne, Mathematikerin und Lebenskünstlerin aus Passion mit einem Technikfaible und ewiger, grenzenloser Neugierde.

Anne sagt:

Liebe Nessa,
Es fällt mir schwer, Deine Frage zu beantworten. Beeindruckend finde ich sehr viele unserer Politiker, die ich gerne in Talkshows und Interviews argumentieren höre. Es gibt auch Ausnahmen bei uns im Land, also von Gegenbeispielen, die schwurbeln und sich widersprechen. Aber viele sind doch beeindruckend. Aber als konkretes Beispiel möchte ich Jan Josef Liefers nennen. Ich finde, er ist ein grosser Schauspieler und Musiker und politisch interessiert und aktiv. Auch Katharina Wackernagel ist eine tolle Persönlichkeit, die ich schon mal persönlich kennengelernt habe. 

Viele liebe Grüße von Anne 


Ich heiße Barbara und bin nach der Juristerei auf die Kunst gekommen. Eine Kunst, die zum Nachdenken und Loslassen anregen soll und die ich mit Leidenschaft betreibe.

Barbara sagt:

Leider habe ich diese Frau nicht kennen gelernt. Ruth Bader Ginsberg, geboren am 15.3 1933.Sie war zuletzt in  ihrer juristischen Laufbahn Mitglied im amerikanischen Supreme Court. Dieses Amt endete an ihrem Tod am 18. 09 2020. Ihr Wunsch, noch bis zur Präsidentschaftswahl am 3.11.2020 durchzuhalten, erfüllte sich nicht.  

Ruth Bader Ginsberg setzte sich engagiert für die Gleichstellung der Geschlechter ein. Ihr eigener Kampf gegen Sexismus und ihr Einsatz für
Frauenrechte zieht sich durch ihr Leben wie ein roter Faden. Eine wichtige Rolle hat sie auch als Vertreterin des sogenannten liberalen Flügels im Supreme Court in Fragen der Abtreibung, zum Vollzug der Todesstrafe und zu gleichgeschlechtlichen Eheschließungen eingenommen.
Ich habe wie viele Berufskolleg*innen Hochachtung vor dieser Frau. Sei hat konsequent und aus tiefster innerer Überzeugung, dazu verwoben mit viel Humor ein Vorbild gesetzt.   Liebe Grüße

Barbara


Menschen, die eine Idee antreibt, für die sie brennen und für die sie andere zu begeistern vermögen, empfindet man meist als charismatisch. Kennst du so jemanden, egal ob persönlich oder aus der Presse? Kannst du sie oder ihn für uns kurz beschreiben?

Ich bin Lea, Altruistin, Misanthropin, halb freiberufliche Texterin und Übersetzerin für Leichte Sprache, halb Geschäftsführerin eines gemeinnützigen Vereins, ohne menschlichen Anhang, dafür wunderbar fest verbunden mit dem unglaublichsten Profiplüschtier der Welt, meiner Blindenführhündin Arzu.

Liebe Nessa,

oh ja, solche Menschen kenne ich und habe zu ihnen ein sehr
zwiespältiges Verhältnis. Einerseits fasziniert und inspiriert es mich,
wenn jemand eine starke, intrinsische Motivation und viel Wissen in
einem bestimmten Bereich hat. Davon lasse ich mich gern anstecken, da
ich mich für eigene Ziele oft nicht entscheiden kann. Andererseits sind
die charismatischen, mitreißenden Menschen oft zugleich die
narzistischen, egozentrischen Selbstdarsteller*innen, von denen ich
schon oft lernen musste, dass sie mir nicht gut tun. Ich springe dann zu
sehr auf ihren Zug auf, unterstütze ihre gute Sache und vergesse darüber
mich selbst. Inwieweit Menschen das bewusst ausnutzen oder einfach nur
ohne böse Absicht ihr Ding durchziehen, ist von außen meist schwer zu
beurteilen – es liegt an mir, mich nicht ausnutzen zu lassen und meine
eigenen Bedürfnisse im Blick zu behalten.

Mein letzter, langjähriger Partner holte mich auf diese Weise in die
Klimagerechtigkeitsbewegung. Er ist seit Jahrzehnten Umweltaktivist und
hat sich in den letzten Jahren vor allem der Nachhaltigkeit und dem
Kampf gegen das Rheinische Braunkohlerevier verschrieben. Ohne ihn wäre ich auf diesem Gebiet niemals so gut vernetzt und nicht auf die Idee
gekommen, mir so viel Wissen anzueignen. Über all die inhaltliche
Begeisterung hätte ich aber fast übersehen, wie sehr mich seine
ansonsten sehr schwierige Persönlichkeitsstruktur auslaugte. Seit wir
kein Paar mehr sind sondern beste Freund*innen mit getrennten
Haushalten, funktioniert es aber erstaunlich gut und ich kann mich
wieder ruhigen Gewissens inspirieren lassen. Dennoch haben mich diese
und frühere Erfahrungen mit charismatischen Menschen sehr vorsichtig und misstrauisch gemacht – zu anderen derartigen Personen habe ich nach
schmerzhaften Erfahrungen der Selbstverleugnung und Ausbeutung
frustriert den Kontakt abgebrochen.

liebe Grüße
Lea


Mit 18 Jahren war ich in der Stuttgarter Kunstakademie, seither bin ich das, was man Freischaffende Künstlerin nennt mit Schwerpunktthema „Mensch“. Froh bin ich über Literatur und glücklich, wenn ich ein schönes Buch in Händen halte.

Menschen, die eine Idee antreibt, für die sie brennen und für die sie andere zu begeistern vermögen, empfindet man meist als charismatisch. Kennst du so jemanden, egal ob persönlich oder aus der Presse? Kannst du sie oder ihn für uns kurz beschreiben?

Wenn eine Frau nicht nur ihr Leben in Freiheit, sondern auch ihren künstlerischen Beruf aufgibt, um in ihrem Heimatland mit friedlichen Mitteln gegen einen Diktator zu kämpfen und dafür ins Gefängnis zu gehen, dann würde das schon ausreichen, um von einer Person zu reden, die angetrieben wird von einer Idee und die andere dafür zu begeistern vermag.

Ich meine Maria Kolesnikowa, die Musikerin aus Stuttgart, die zurück nach Belarus ging. Selbst im Gefängnis hat sie noch diese positive Ausstrahlung und reißt mit ihrer Fröhlichkeit ihre Mitgefangenen aus der Tristesse. Mit ihren Händen formt sie ein Herz  und tritt so den bewaffneten Polizisten entgegen. Man solle ihr aus aller Welt ins Gefängnis schreiben, als Zeichen dafür, dass sie nicht vergessen ist. Weiß jemand, wie man an die Adresse von dem Gefängnis kommt???
Das war die positive Seite zu diesem Thema. Es gibt aber auch eine erschreckende, denn was ist, wenn ein Nazi es schafft, ein ganzes Volk zu begeistern, das dann dem Totalen Krieg lauthals zustimmt? Was ist mit Männern vom IS, die Scharen hinter sich versammeln, um einen Islamischen Staat zu gründen und gegen Ungläubige zu Felde zu ziehen?
Darum möchte ich lieber vorsichtig sein mit meiner Begeisterung für Menschen, die für etwas brennen und andere zu begeistern vermögen.


Mich kennen Sie natürlich. Ich bin Nessa Altura, die Betreiberin dieses Blogs. Und ich bin diejenige, die hier die Fragen stellt.

Menschen, die eine Idee antreibt, für die sie brennen und für die sie andere zu begeistern vermögen, empfindet man meist als charismatisch. Kennst du so jemanden, egal ob persönlich oder aus der Presse? Kannst du sie oder ihn für uns kurz beschreiben?

Ich habe lang darüber nachdenken müssen. Politiker*innen: Ja, da gäbe es einige, die ich auch gut genug kenne, um ihre charismatische Aura zu beschreiben. Aber: In diesem Berufsfeld, wo man stark auf die Zustimmung vieler angewiesen ist, kultiviert man automatisch Menschenfänger-Fähigkeiten.

Ich suchte aber nach einer Person im Privaten – schon schwieriger. Vielen stimmt man zu, findet sie sympathisch, inspirierend, usw, aber sie haben nicht diese ganz besondere Qualität. Nun bin ich fündig geworden: Ich denke da an eine ältere Frau, die den künstlerischen Nachlass eines Familienmitgliedes betreut. Sie hat sich das zu Aufgabe gemacht und richtet alle ihre Aktivitäten – und das sind nicht wenige, weil ein ihr eigenes inneres Feuer sie antreibt – an diesem Ziel aus: Der Künstler soll dem Vergessen entrissen werden. Neben ihrer Energie faszinieren einen auch ihre attraktive Erscheinung, ihr beträchtlicher Charme, ihr farbiger Lebenslauf und ihre Fabulierfreude. Sie entfacht eine Atmosphäre von Lebens- und Abenteuerlust um sich herum, von der man aufgesogen wird. Und sie erreicht damit etwas Unbezahlbareres: Ein Hauch von dem Elan, den sie selber hat, umgibt einen, wenn man ihre Gegenwart verlässt. Leider verblasst er dann auch wieder,

denn er braucht eine eigene, intrinsische Quelle.

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten, ihr Lieben!

Nessa

Sie mögen unsere Runde? Dann folgen Sie ihr! Alle bisherigen Beiträge unserer Runde können Sie auf einer Seite nachlesen. Und wie wärs, wenn Sie mitmachten?

>Alle unsere Angebote auf einen Blick!

2 responses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.